Viele Videospiele zeichnen apokalyptische Visionen von der fernen Zukunft der Menschheit – Ubisofts „The Division“ schweigt gar nicht so weit voraus: Durch Geldscheine hat sich ein verheerendes Grippevirus ausgebreitet und schwere Verheerungen angerichtet, nun steigen allerlei Gangs und Machtblöcke empor und greifen nach der Herrschaft. Dem stellten sich die Spieler als Teams nicht nur im Vorgänger entgegen, sondern auch im kommenden „The Division 2“.

Dazu erschienen auf der Videospielfachmesse E3 in Los Angeles gleich mehrere nagelneue Trailer, neben CGI-Sequenzen gab es auch einen kurzen Gameplay-Trailer aus dem Spiel zu bestaunen. Den findet ihr am Anschluss. In „The Division 2“ verlassen die Spieler New York City zu Gunsten von Washington D.C., das größer sein und mehr landschaftliche Abwechslung bieten soll als die verschneite Metropole des Vorgängers.

Auf der Pressekonferenz von Publisher Ubisoft wurde auch offenbart, dass die Entwickler fleißig an vielen der Kritikpunkte des Vorgängers feilen, um so mit „The Division 2“ den Thron der Lootshooter-Spiele zu erringen. So soll das Spiel stärker in Hinblick auf Endgame-Inhalte ausgelegt werden und auch echte Raids mit acht Spielern sollen an Bord sein. Zudem sollen künftige DLCs komplett gratis veröffentlicht werden.

Pläne, die Spieler für das erste Jahr mit Inhalten bei Laune zu halten, wurden auf der Pressekonferenz von Ubisoft offenbart. Am 15. März 2019 soll das Spiel für PlayStation 4, Xbox One sowie den PC erscheinen.