Freunde des Warhammer-40000-Universums, die noch dazu auf Videospiele stehen, dürfen sich auf den November freuen. Dann erscheint ‘Space Hulk: Deathwing’ für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One. Als Space Marines vom Orden der „Dark Angels“, genauer gesagt, der „Deathwing“-Elite bekämpfen wir fieses Alien-Kroppzeug und dessen halbmenschliche Kultisten an Bord von Raumwracks. Der aktuelle „Arsenal-Trailer“ zeigt, welches tödliche Spielzeug dabei zum Einsatz kommt. Es hinterlässt auf jeden Fall eine blutige Sauerei!  

In der Düsternis der fernen Zukunft gibt es keinen Frieden. Wir schreiben das Jahr M41. Seit 41.000 Jahren besteht das Imperium der Menschheit, galaxisweit, und kämpft gegen äußere Bedrohungen wie Xenos (Aliens) und Dämonen sowie Feinde im Inneren. Belagert von Alpträumen und Ketzern aller Art stellen die Space Marines der Adeptus Astartes die letzte Verteidigung der Zivilisation gegen den Untergang dar. Genetisch verbesserte Übermenschen und Ordensritter, die sich den Bestien der Leere entgegenstellen.

Dark Angels vs. Genestealers

Einer von diesen Orden sind die Dark Angels. Ritter des Alls, gekleidet in mächtige Rüstungen und mit den besten Waffen des Imperiums ausgestattet. Ihre Deathwing-Elite führt schwere Terminatorrüstungen ins Feld. Gemeinsam mit zwei K.I.-Begleitern stürzen wir uns als einer von ihnen in den Kampf gegen die „Genestealers“ genannten Aliens und ihre Kultisten an Bord eines „Space Hulks“. Der Trailer zeigt dabei die fantastische Space-Gothic-Architektur der jahrtausendealten Trümmerschiffe, düstere Korridore und verheerende Action, wenn die Dark Angels das Xeno-Geschmeiß mit Sturmbolter, Plasmakanone und Energiehammer zerfetzen.

Die Grafik, die der Motor der Unreal Engine 4 liefert, ist schon mal vom Feinsten. Wenn jetzt auch noch das Gameplay stimmt, könnte ein potenzieller Actionkracher Zockern den an Spielen nicht gerade armen Herbst versüßen. Ab November wissen wir mehr, wenn ‘Space Hulk: Deathwing’ erscheint. Beten wir zum Gott-Imperator der Menschheit, dass das Spiel nicht scheitert – es ist viel zu lange her, dass ein wirklich gutes Warhammer-40k-Spiel erschien.