Ob die Jungs uns damit etwas sagen wollten? Pünktlich zu Weihnachten legte ein Hackerteam der Gruppe 'Lizard Squad' die Spielenetzwerke von Sony und Microsoft lahm. Wer also nach dem Auspacken seiner neuen Playstation oder Xbox mit seinen Kumpels zocken wollte, hatte Pech. Da mangels Zugang auch keine Updates oder Registrierungen möglich waren, blieben die nach Internet gierenden Konsolen um die Feiertage ausgeschaltet.

Der sogenannte DDoS(Distributed Denial of Service)-Angriff, bei welchem die Anmeldeserver mit derart vielen sinnlosen Anfragen bombardiert wurden, dass diese letztlich abstürzen mussten, war von der Hackergruppe im Vorfeld zwar angekündigt worden, aber wie sich ja nun gezeigt hat, haben sich Sony und Microsoft nicht entsprechend gewappnet.

Erste-Welt-Probleme, die junge Amerikaner offenbar derart zur Verzweiflung trieben, dass diese vermehrt den Notruf 911 wählten, um der Polizei die Probleme zu schildern. Nachdem man dort müde wurde, auf die Konsolenhersteller als korrekten Ansprechpartner hinzuweisen gab die Polizei von Palm Beach via Twitter einen generellen Hinweis:

„Nein, wir wissen nicht, wann sie eure Xbox oder Playstation wieder in Gang bringen. Bitte ruft nur wegen echten Notfällen die 911 an.“

Und auch um einen guten Ratschlag waren die Herrschaften nicht verlegen:

„Geht an die frische Luft, oder lest ein Buch.“

Nachdem nun wieder alles rund läuft, hat zumindest Sony eine Wiedergutmachung angekündigt. Wer am 25. Dezember eine aktive Playstation-Plus-Mitgliedschaft besaß, wird demnächst mit einer 5-Tages-Gutschrift entschädigt. Des Weiteren erhalten alle betroffenen PSN-Account-Inhaber einen einmaligen Zehn-Prozent-Rabatt für Einkäufe im Playstation Store. Das Besondere dabei ist, dass dieser Rabatt nicht nur für ein einzelnes Spiel gilt, sondern auf den gesamten Warenkorb angewendet werden kann.

Und so haben letztlich alle was davon: die Familien, welche ihre schlechtgelaunten Kinder zu den Feiertagen ganz für sich hatten, im Nachhinein die Spieler durch die Ersparnis beim Onlineeinkauf, und natürlich die Anbieter von Spielen im Store, da angesichts des Rabattes von einem sprunghaften Anstieg auszugehen ist. Hoffen wir, dass die Server das aushalten.