Ähnlich wie das Verdienen des mitunter zu weiterkommen dringend benötigten Geldes, fühlt sich „Shenmue 3“ in diesen Momenten, aller warmen Nostalgie zum Trotz, unnötig gestreckt an, und zehrt gewaltig an euren Nerven. Gleiches gilt für immer gleiche Dialoge und Sequenzen, die ihr nicht wegdrücken könnt, die viel zu kurzen Eingabefenster der ebenfalls für die Serie typischen Quick Time Events und die unserer Meinung nach unnötige Ausdauerleiste, die ihr mit regelmäßigen Mahlzeiten immer wieder auffrischen müsst.

Zudem scheint den Machern von „Shenmue 3“ für die zweite Spielhälfte das Geld ausgegangen zu sein. Entfaltet sich mit dem Dorf Bailu noch eine für Kickstarter-Verhältnisse erstaunlich schick gestalte Spielwiese, kommt Niaowu einen ganzen Zacken nüchterner und liebloser daher. Animationen und Mimik wirken ohnehin wie aus der Zeit gefallen und was die Synchro betrifft, ist es zwar schön, dass im Englischen Corey Marshall in der Rolle von Ryo zurückkehrt, so richtig was dazugelernt hat er in den letzten 18 Jahren aber wohl nicht.

Aber all das ist ein Stück weit auch so gewollt. „Shenmue 3“ will altmodisch sein und war ohnehin nie für den Massenmarkt konzipiert. Es ist ein Spiel, das sich wie kaum ein anderes zuvor ausschließlich den Fans widmet, die es überhaupt erst ermöglicht haben. Insofern ist „Shenmue 3“ ein wunderbares Beispiel dafür, dass die Welt der Videospiele sehr viel mehr zu bieten hat, als stumpf auf Erfolg getrimmte Titel.

Die langersehnte Fortsetzung der Reihe, die damals auf dem Dreamcast Maßstäbe setzte, kann mit heutigen AAA-Produktionen weder technisch noch spielerisch mithalten. Aber genau deshalb ist „Shenmue 3“ genau das Spiel geworden, das die Fans sich gewünscht haben. Anstatt alles auf modern zu trimmen, bleibt man ganz bewusst den ursprünglichen Spielkonzepten treu, sodass es fast erscheint, als seien seit dem zweiten Teil keine 18 Jahre vergangen. Liebes „Shenmue 3“, du bist alles andere als perfekt, aber bleib bitte, wie du bist. Es ist nämlich so verdammt schön, dass es dich gibt!

„Shenmue 3“ ist für Playstation 4 und PC erhältlich.