Die spielbare Demo des kommenden ‘Resident Evil 7’ bestach durch eine äußerst beklemmende Atmosphäre, welche der Reihe bis zuletzt immer mehr abhandengekommen war. Zurück zu den Horrorwurzeln scheint das Motto der Macher im Hause Capcom zu lauten, und die Spielergemeinde dankt es ihnen. Dabei warf die Demo genau genommen mehr Fragen auf, als sie beantwortete. Nicht zuletzt, da es hieß, dass der spielbare Abschnitt gar nicht im Spiel vorkommen wird. 'P.T.' lässt grüßen.

Anlässlich der diesjährigen Gamescom präsentierte Capcom nun einen brandneuen Trailer, der uns daran teilhaben lässt, wie eine junge Frau namens Mia versucht, aus einem unheimlichen Haus zu entkommen. Doch ihre Flucht ist bemerkt worden, so dass Mia in der steten Angst voranschleicht, entdeckt zu werden. Von wem, oder besser von was, wissen wir allerdings noch nicht.

Das erinnert sehr an die Grundstimmung der Demo und wirft trotz aller Freude über die Rückkehr des Grusels die Frage auf, wie viel Resident Evil am Ende noch in Teil 7 steckt. Allerdings standen ähnliche Befürchtungen auch vor der Veröffentlichung des fantastischen vierten Teils im Raum und das Ergebnis hat dann am Ende doch alle umgehauen. Na ja, und schlechter als Teil 6 wird's wohl kaum werden. Aber ein wenig auf Zombies ballern würden wir dann doch schon noch ganz gerne …