Resident Evil 3: Remake ist offiziell, Trailer und Release-Termin sind da – Die Gerüchte, die in den letzten Monaten durch die Videospielwelt geisterten, haben sich bewahrheitet. Das Remake zu „Resident Evil 3: Nemesis“ ist nicht nur in der Mache, sondern erscheint bereits im Frühjahr 2020. Im Zuge von Sonys „State of Play“-Videos für die PlayStation 4 wurde das Geheimnis gelüftet. Das Survival-Horror-Abenteuer „Resident Evil 3“ kommt. Den beeindruckenden Ankündigungstrailer findet ihr direkt im Anschluss, viel Vergnügen.

Bereits am 3. April 2020 wird es soweit sein, dann erscheint „Resident Evil 3“ in einer vollständigen Neuüberarbeitung für PlayStation 4, Xbox One und den PC. Das Survival-Horror-Spiel ist eine vorlagengetreue Modernisierung des Klassikers von 1999. „Resident Evil 3“ spielt dabei zur gleichen Zeit wie sein Vorgänger „Resident Evil 2“ in der von Zombies überrannten, fiktiven US-Großstadt Raccoon City.

Die Polizistin Jill Valentine flieht in „Resident Evil 3“ durch die von Untoten verstopften Straßen auf der Suche nach einem Weg aus der Zombie-Apokalypse, die Raccoon in ihren vermoderten Klauen hält. Als wären zehntausende Zombies nicht schon schlimm genug, will die zwielichtige Firma Umbrella auf keinen Fall Zeugen ihres Biowaffen-Projektes, dem die Untoten in der Stadt entstammen, aus Raccoon entkommen lassen.

So setzt die Firma ihre schrecklichste aller Waffen auf Jill und ihre Kameraden von der Polizei-Spezialeinheit S.T.A.R.S. an: den gewaltigen, unaufhaltsamen Bio-Mutanten Nemesis.