Wer vor mehr als 20 Jahren ein NES besaß, der weiß, wie unerträglich schlecht das Rambo-Spiel auf Nintendos erster Heimkonsole war. Statt gegen Menschen kämpfte man gegen Schlangen und anderes Getier. Dass es auch anders geht, möchten diesen Winter Entwickler Teyon und Publisher Reef Entertainment beweisen, mit Rambo – The Video Game.

Das Spiel wird ein First-Person-Shooter mit allerlei Action, aber auch einigen Schleichelementen sein. Zum Einsatz kommt neben Maschinengewehren und Explosivpfeilen auch das gute alte Messer, mit dem wir die Kehlen unserer Feinde mit Luftlöchern versehen. Das Spiel umfasst Schlüsselszenen aus den ersten drei "Rambo"-Filmen und überträgt sie in die virtuelle Welt. 

Dass die Gewalt nicht zu kurz kommt, offenbart ein erster Trailer, der das Spiel jedoch in einem eher mäßigen Licht erscheinen lässt. Rambo – The Video Game erscheint im Winter 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.