Die ganze Videospielwelt war seinerzeit 2011 erstaunt, als die Egoshooter-Genies aus dem Hause id Software („Doom“) völlig überraschend einen Endzeit-Shooter namens „Rage“ aus der Taufe hoben, der 3-D-Ballerei und Buggy-Raserei vor einer Endzeitkulisse verschmolz. Ebenso überraschend hat nun, mehr als sieben Jahre später, Publisher Bethesda verkündet, dass „Rage“ einen Nachfolger bekommt: Hier ist der erste Gameplay-Trailer zu „Rage 2“.

„Rage“ war seinerzeit das, was man einen „Sleeper Hit“ nennt – es kam bei der Kritik gut an, auch die Fans mochten die Endzeit-Ballerei und Ressourcensuche, die irgendwie „Fallout“ und „Borderlands“ ähnelte und doch etwas ganz anderes, Eigenständiges war. Doch der große Verkaufserfolg war „Rage“ nie beschieden. Das soll sich nun ändern: Mit „Rage 2“ möchte Bethesda die Marke zementieren – und hat sich dafür Hilfe geholt.

Ein „echter Open-World-First-Person-Shooter“ soll „Rage 2“ nach Angaben Bethesdas werden – und damit das Ganze auch wirklich gut rüberkommt, hat das Unternehmen den Experten von id Software ein Co-Entwicklerteam zur Seite gestellt, das sich mit offenen Welten bestens auskennt: Die Avalanche Studios, die neben „Mad Max“ auch die sehr beliebte „Just Cause“-Reihe mit ihrer irren Zerstörungswut aus der Taufe gehoben haben.

Eine Hochzeit dieser beiden Ausnahmestudios … Das klingt schon jetzt nach einem Game, in dem wir uns nach Herzenslust in einer offenen Spielwelt ohne Grenzen austoben und plattmachen dürfen, was auch immer uns vor die Flinte stolpert. Dass das mehr als nur Gerüchte sind, zeigt dieser erste Gameplay-Trailer eindrucksvoll. Erscheinen soll „Rage 2“ 2019, und zwar für PlayStation 4, Xbox One und den PC. Eine Switch-Version ist bislang noch nicht geplant.