In wenigen Wochen ist es endlich so weit und mit der Veröffentlichung von PlayStation 4 und Xbox One wird offiziell das „Next-Gen“-Zeitalter eingeläutet. Und allem Anschein nach hat die PlayStation 4 zumindest in puncto Vorbestellerzahlen die Nase vorn.

Laut dem Marktanalysten Michael Pachter, der für regelmäßige Verkaufsprognosen zu Neuerscheinungen bekannt ist, hat die PlayStation 4 einen großen Meilenstein geknackt. Denn im Rahmen einer neuen Sendung von „Bonus Round“ heißt es, dass mittlerweile 1,5 Millionen Käufer die Konsole von Hersteller Sony vorbestellt hätten. Lediglich mit der Lieferung der vielen Konsolen könne Sony nun noch Probleme bekommen, denn es handle sich laut Pachter um „sehr viele Konsolen“.

Zum Verkaufsstart rechnet Pachter allerdings ohnehin mit einer großen Konsolenknappheit. Selbst wenn die Nachschub-Lieferungen wie gewünscht funktionieren sollten, dürfte es zum Start „nicht viel mehr Boxen nach den ersten eineinhalb Millionen“ geben. Der große Andrang auf die PlayStation 4 könnte durch das „fehlerfreie“ Marketing von Sony begründet werden, wie Pachter es in seiner Einschätzung bezeichnet.