'Outlast'. Als das Horrorspiel seinerzeit erschien, war es ein echter Überraschungshit. Die Handlung um einen Reporter, der den Machenschaften im Inneren einer abgeriegelten Irrenanstalt auf die Schliche kam und dabei unter Serienkillern und menschlichen Bestien nur mit einer Nachtsicht-Kamera bewaffnet war, ging unter die Haut. Das Spiel war ein echter Pulstreiber. Jetzt ist der Nachfolger taufrisch erschienen und ein finaler Trailer sorgt für zünftiges Horrorflair.

'Outlast 2' kam bereits am 24.04. für Playstation 4, Xbox One und Windows PC auf den Markt. Das Spiel ist einmal mehr ein Horrorfilm zum Mitspielen: Wir schlüpfen in die Haut des Journalisten Blake. Der reist mit seiner Ehefrau Lynn in das ländliche Arizona. Denn hier soll sich eine junge, schwangere Frau erhängt haben und das Reporter-Ehepaar will diesem tragischen Ableben auf den Grund gehen. Mit einem Heli geht es hinaus ins von Maisfeldern und religiösem Fundamentalismus beherrschte Hinterland, doch die Maschine stürzt ab. Von Lynn fehlt im Wrack jede Spur, dafür hat jemand den Helipiloten abgezogen wie ein Pelztier und an einen Pfahl gehängt …

Das klingt nicht nur wie ein Alptraum, sondern nach erstklassigem Material für leidgeprüfte Horrorspiel-Veteranen. Als solche müsst ihr mit eurer Kamera auf Szenen des blanken Grauens auch spielmechanisch draufhalten, bis sich eine Anzeige gefüllt hat. Denn nur dann kommentiert Blake das Geschehen und ihr erhaltet die wichtigen Hinweise, die euch durch die Handlung führen. Wer jetzt neugierig auf den Horrortrip zu Mais, Vogelscheuchen und einer Handlung um verschworene Redneck-Sekten geworden ist und die nötigen Cojones mitbringt, der findet 'Outlast 2' ab jetzt im Handel. Testet eure Eignung zuvor mit dem Trailer und stimmt euch schon mal zünftig auf das Grauen ein.