Schon seit einigen Monaten machten immer wieder Gerüchte die Runde, dass Nintendo sowohl an einer kleineren und günstigeren Variante seiner Erfolgskonsole Switch arbeitet, als auch an einer größeren und leistungsstärkeren Version. Zumindest das erste Gerücht hat sich bewahrheitet: Nintendo kündigte unlängst die „Nintendo Switch Lite“ an, eine neue, rein portable Variante der Konsole.

Die wandert ab dem 20. September in die deutschen Ladenregale und wird mit um die 229,99 Euro zu Buche schlagen – also ungefähr 100 Euro günstiger sein als die „klassische“ Switch. Dafür lassen sich die beiden Joycon-Controller nicht abnehmen, Spiele zu zweit sind also nur möglich, wenn man ein Paar Joycon-Controller oder andere Pads kauft. Wie oben angedeutet fällt auch der TV-Modus flach, das Gerät ist ein reines Handheld.

Auch die HD-Rumble-Vibration ist bei der Lite Geschichte, ebenso wie die Mini-Infrarot-Kamera. Mit 5,5 Zoll fällt der Bildschirm um 0,7 Zoll kleiner aus als bei der Switch, dafür wiegt die Lite knapp über 100 Gramm weniger und der Akku soll länger durchhalten, bei „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ etwa vier statt drei Stunden. Die Steuertasten wurden durch ein oldschooliges Steuerkreuz ersetzt.

Die Switch Lite wird in Gelb, Grau und Türkis auf den Markt kommen. Sämtliche weiteren Infos findet ihr unten im Video.

Quelle: bild.de