Das Beste: Keine Regionalsperre mehr

Bis zu acht Nintendo Switch lassen sich kabellos lokal vernetzen und durch Aufsteller auch im Mobilmodus aufrecht auf dem Tisch platzieren. Online-Multiplayer via Wi-Fi ist ebenfalls möglich. Ohne Regionalsperre – die gehört im Hause „Big N“ der Vergangenheit an. Nintendo will zudem im Laufe des Jahres eine Smart Device App herausbringen, die sich über das Netz mit der Switch verbindet und Chatten sowie Verabredungen zum Spielen erlaubt. Diese soll Teil eines kostenpflichtigen Service werden, der im Herbst startet – kann aber vorher gratis ausprobiert werden.

Aus dem Ärger mit einem Mangel an 3rd-Party-Entwicklern, also Nicht-Nintendo-Spielfirmen, hat der Konzern gelernt: Unter den Unterstützern der Nintendo Switch befinden sich schon jetzt u. a. Activision, Bethesda, EA, Square Enix, Take 2 sowie Ubisoft. 32 Gigabyte Speicherplatz stehen für Spiele und Apps zur Verfügung, die Titel sollen auf Cartridges/Modulen wie beim 3DS ausgeliefert werden. Auch der Preis wurde – bislang jedoch nur für die USA – bekanntgegeben: 299 US-Dollar, umgerechnet also 280 Euro, soll die Konsole kosten. Die Kollegen von Gameswelt gehen davon aus, dass beim deutschen Preis jedoch nur das Währungszeichen getauscht wird, die Switch also für 299 Euro in den Handel kommt.

Das Line-up fällt – Nintendo typisch – zum Start bzw. im ersten Jahr überschaubar aus: Mit ‘The Legend of Zelda: Breath of the Wild’ wartet bereits zur Veröffentlichung ein potenzieller Kultkracher auf die Spieler. ‘1-2-Switch’ soll eine Partyspielsammlung mit maximalem Augenkontakt unter den Spielern werden, ‘ARMS’ ein Mehrspieler-Kampfsportspiel, bei dem man sich mit unterschiedlichen Waffen in ausfahrbaren Armen zusetzt – lokal und online. Natürlich gibt es auch ein Mario Kart, allerdings keine brandneue Version: ‘Mario Kart 8 deluxe’ versteht sich als ultimative Version des Wii-U-Titels. Farbschlachten erlebt ihr im Sommer bei ‘Splatoon 2’, dem Nachfolger des Wii-U-Krachers. Erst Weihnachten 2017 erscheint ‘Super Mario Odyssee’, das erste „echte“ Open-World-Mario, und mit ‘Snipperclips: Zusammen schneidet man am besten ab’ wartet ein innovatives Rätselspiel mit Scherenschnitten auf die Spieler.

Weitere Infos findet ihr im Video.