Need for Speed: Underground: Fans stellen Klassiker nach – Mit Ausgang der 90er Jahre und der beginnenden Jahrtausendwende beherrschten sie das Entertainment: Geschichten über illegale Straßenrennen bzw. Gesetzlose, die sich diese zunutze machen. Die enorme Popularität von Streifen wie „The Fast and the Furious“ und dessen Nachfolger „2 Fast 2 Furious“ begründete eine Reihe und griff auch auf Videospiele über. Highlight bei den Games: „Need for Speed: Underground“ (NFSU) mit seinen verregneten Nachtrennen. Das Spiel ist so kultverdächtig, dass Fans ihm ein reelles Denkmal setzten.

In Gestalt des Videos, das ihr am Ende dieses Artikels findet. Seinerzeit mischte „Need for Speed: Underground“ Rennspiele auf PC und Konsole nicht nur durch seine für damalige Verhältnisse atemberaubende Optik auf. Auch das nie da gewesene Szenario begeisterte die Fans: Illegale Straßenrennen in nächtlichen Metropolen mit getunten Boliden bestimmten bei NFSU das Spielgeschehen – natürlich mit von unten beleuchteten Autos.

Die brachten den nassen Asphalt ebenso zum Schimmern wie die Augen der begeisterten Fangemeinde. Genau an diese Erinnerungen knüpft das Video von YouTuber Vladislav Chekunov an, der zusammen mit Freunden den Geist der Reihe aufleben lässt. Dafür wurden Geschosse wie der M4, ein Huracán, ein C63 AMG S und ein Lancer Evolution VIII auf die Straße gebracht.

Ein Mix aus reellen Aufnahmen und Effekten macht es möglich, dass das Ganze anmutet wie direkt dem Klassiker entnommen. Denn dieser Tribut an „Need for Speed: Underground“ bietet alles. Ein Auswahlmenü, glühende Streckenbegrenzungen in Neon, packende Drifts und ein eingeblendetes HUD. Klemmt euch hinters Steuer und lasst euch unterhalten.