Das Angebot des Projekts „archive.org“ ist weiter angewachsen: Satte 2500 weitere klassische Computerspiele können somit nun im Browser gespielt werden. In der Liste befinden sich auch absolute Glanzlichter wie das Über-Adventure „The Secret of Monkey Island“ oder der Rollenspiel-Meilenstein „Ultima Underworld – The Stygian Abyss“, der für unzählige moderne Genrevertreter die Fundamente legte.

Sämtliche dieser Spieleklassiker, die vornehmlich aus den 80ern und 90ern stammen, sind kostenlos zugänglich und laufen theoretisch in jedem handelsüblichen Browser. So auch der Rollenspiel-Koloss „Wizardry VII – Crusaders of the Dark Savant“ und selbst das Future-Rennspiel-Urgestein „WipeOut“. Damit erfuhr „archive.org“ sein bis dato größtes Einzel-Update. Auch Klassiker wie "Phantasmagoria", "Pro Pinball - Timeshock!", "Sim City 2000" oder "Dooom" sind mit von der Partie!

Laut einem Blogeintrag des Projektverantwortlichen Jason Scott wurde in Fällen, in denen es zur Verfügung stand, auch ein entsprechendes Handbuch zum Spiel verlinkt. Er betont aber, dass nicht jedes Spiel flüssig im Browser laufen würde, da bei anspruchsvolleren Titeln die Emulation zu langsam laufen könnte, je nachdem, wie der entsprechende PC ausgestattet sei. Auch gebe es ältere CD-ROM-Titel, die große Datenmengen in Höhe von mehreren hundert Megabyte benötigen.

Diese müssten dann heruntergeladen werden. Scott rät Spielern, denen das zu aufwendig ist, sich besser an einen der anderen vielen Titel zu halten. Durch das Update kommen 2500 neue Titel zu bereits 3300 vorhandenen Klassikern, darunter „Prince of Persia“, „Lemmings“ und „Commander Keen“ hinzu. Zugang zu den Spielen erhaltet ihr hier!

Quelle: heise.de