Gamer dürfen sich mit „Metro Exodus“ auf einen extrem atmosphärischen Endzeit-Shooter freuen. Bereits die bildgewaltigen Gameplay-Trailer zum Spiel ließen die Vorfreude immens in die Höhe schnellen, denn das sah bis dato alles sehr stimmig aus rund um diese finstere und bedrohliche Welt eines postnuklearen Russlands. Nun haben Deep Silver und 4A Games einen fulminanten Story-Trailer zu „Metro Exodus“ veröffentlicht, der euch tiefere Einblicke ins Spiel gibt.

Im Clip zum nächsten Kapitel der Metro-Serie seht ihr nicht nur etliche neue Charaktere, sondern es gibt einen ersten Blick auf einige der Orte, die Artjom und seine Gruppe von Spartanern auf ihrer Reise durch das zerstörte Russland besuchen werden. Die Einblicke sind dabei überaus beeindruckend von den gefrorenen, winterlichen Straßenzügen Moskaus bis zum feurigen Sommersand der Kaspischen Wüste. Atmosphäre wird in „Metro Exodus“ eben groß geschrieben. 

Außerdem zeigt der Story-Trailer das Geschehen aus der Perspektive Annas, der besten Scharfschützin des Spartaner-Ordens und Artjoms Frau. Sie erkundet die lebensfeindliche Welt, die auf die Crew der Aurora wartet, während sie aus den Ruinen Moskaus flieht und sich auf eine epische, einjährige Reise ins Unbekannte begibt. Artjom glaubte immer daran, dass es ein Leben jenseits der Metro gäbe – jetzt werden seine Hoffnungen und Träume im Tiegel des russischen Ödlands auf die Probe gestellt. 

Nachfolgend ein tieferer Einblick, worum es in „Metro Exodus“ geht: Wir schreiben das Jahr 2036. Ein Vierteljahrhundert nach der nuklearen Vernichtung der Welt klammern sich einige tausend Überlebende in den Metro-Tunneln der Ruinen Moskaus an ihre Existenz. Sie haben sich gegen die vergiftete Umwelt behauptet, Mutanten bekämpft, paranormalen Horror überstanden und in den Flammen eines Bürgerkrieges gebrannt. 

In der Rolle von Artjom liegt es jetzt an dir, eine Gruppe Spartaner Rangers auf ihrer Suche nach einem sicheren Lebensraum durch die Weiten des postapokalyptischen Russland gen Osten zu führen. Wie der Vorgänger basiert auch „Metro Exodus“ auf den Romanen Dmitry Glukhovskys. Ingesamt schaut es nach reichlich Abwechslung aus in dieser sehr stimmigen Endzeitwelt. 

Bis man sich in diese stürzen kann, dauert es auch nicht mehr lange. Denn „Metro Exodus“ erscheint bereits am 15. Februar 2019 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One.