Wer erinnert sich noch an das Jahr 1998 und „Metal Gear Solid“? Ja, das ist lange her, genau 20 Jahre. Damals wurde mit dem Nachfolger von „Metal Gear 2: Solid Snake“ der Siegeszug weitergeführt, der das Stealth-Franchise zu einer der größten Videospiel-Serien aller Zeiten gemacht hat. Ein Megaseller für Konami und ein Teil, dessen Ruhm Schöpfer Hideo Kojima zur Spielikone machte.

Wie passend, dass zum 20. Jubiläum ein Fan „Metal Gear Solid“ mit einem aufwändigen Remake des legendären Intros die Ehre erweist. Dieser Fan ist Entwickler und Art-Director Erasmus Brosdau („Crysis“, „Ryse“, „Star Citizen“), der mit der Unreal Engine 4  das alte Intro von 1998 ins Jahr 2018 geholt hat. Mit viel Mühe und Können ist so ein moderner, bildgewaltiger Clip entstanden, der sich in Top-Optik vor dem Original-Intro verneigt.

Zudem wurden auch die Soundeffekte sowie Audiospuren überarbeitet. Die ganze Arbeit hat sich definitiv gelohnt! Da bekommt man direkt wieder Lust auf den Stealth-Action-Klassiker und auf den Trip in dieses politische Extremfall-Szenario. Dorthin, wo Spezialagent Solid Snake reaktiviert wurde, um Jagd auf Terroristen zu machen, die mit Atomwaffen die Erde in Angst und Schrecken versetzen wollen.

Das war schon ein geiles Game mit dieser coolen Geschichte samt irren Wendungen und einem tollen Gameplay. Aber genug der Worte, zieht euch das Remake des 1998er-Intros rein – es lohnt sich!