Es soll nicht mehr so unerträglich lange dauern, bis ‘Mass Effect: Andromeda’ endlich in unseren Konsolen und PCs auf große Fahrt in die unerforschten Weiten einer neuen Galaxis aufbricht. SciFi- und Rollenspiel-Fans lecken sich die Finger nach dem neuen Teil, sind seit dem Ende der ersten „Reaper“-Trilogie mit ‘Mass Effect 3‘ ja bereits vier Jahre vergangen. Endlich gibt es bewegte Bilder aus dem kommenden Spiel zu sehen – und die blasen einen nicht nur in 4k-Auflösung aus den Stiefeln.

Anlässlich des Playstation Meetings in New York zeigte EA Bioware bewegte Bilder in 4k. Die liefen auf der ebenfalls frisch enthüllten, leistungsstärkeren PS4-Version namens PS4 Pro und bieten eine atemberaubende Qualität. Insbesondere, wenn ihr über einen entsprechenden 4k-Monitor oder -Fernseher verfügt, werden euch einige der Effekte nur in den Sitz drücken.

Eine optimierte Version der aus den aktuellen ‘Battlefield’ und ‘Need for Speed’-Teilen sowie ‘Dragon Age Inquisition’ bekannten, hauseigenen „Frostbyte Engine“ zeigt, welche grafischen Möglichkeiten die PS4-Pro-Version bietet. Die Vorführung der Pre-Alpha-Version von ‘Mass Effect: Andromeda’ läuft butterweich. Wir sehen einen Charakter, bei dem es sich wahrscheinlich um unseren neuen Protagonisten handelt, bei der Erkundung von Alien-Ruinen. Augenscheinlich wird man im Spiel unbekannte Lebensformen scannen und erforschen können. Serientypisch begleiten unseren Helden zwei Mitstreiter, von denen eine zum Volk der serienbekannten Asari gehört.

‘Mass Effect: Andromeda’ soll Anfang 2017 für PC, PS4, PS4 Pro sowie Xbox One erscheinen.