Was hat mehr Freundschaften und Beziehungen auf dem Gewissen als Alkohol, Hautalterung, Schwerkraft, Missverständnisse und die Unterschiede zwischen Mann und Frau zusammen? Wer jetzt „Mario Kart“ geantwortet hat, darf eine Runde auf der „Rainbow Road“ drehen. Der Rest schämt sich – und nimmt Platz. Kein Spiel hat je mehr verbissene Mehrspieler-Schlachten gesehen. Was also läge näher als das nun folgende Video? Hier macht die Masse die Klasse.

Wer von uns erinnert sich nicht an die gnadenlosen Kämpfe in den Arenen von „Super Mario Kart“, bei denen man versuchte, seine drei Luftballons gegen ein Dauerfeuer aus grünen und roten Schildkrötenpanzern, Bananen und gnadenlosen Ramm-Attacken seines Kontrahenten zu entgehen? Doch auch die normalen Rennen waren nicht ohne, nur durch die damaligen technischen Begrenzungen des Supern Nintendo fuhr man eben maximal zu zweit.

Heute sieht das freilich anders aus. Im Zeitalter von Emulator-Software und leistungsstarken Prozessoren kann man auch mal eben 100 Fahrer in eine gehackte Version des Spiels verfrachten. Und wenn man gerade dabei ist, kann man ja auch einfach mal eben das Teilnehmerfeld um Dutzende, nintendo-fremde Charaktere wie Pac-Man oder Flitze-Igel Sonic erweitern. Ein herrlicher Rennspaß, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.