Wenn ein Videospiel wörtlich übersetzt Menschenfresser heißt, weiß man, dass man es mit einem nicht ganz alltäglichen Projekt zu tun hat: In „Maneater“ sind wir nicht als Weltenretter unterwegs. Wir bauen auch kein kriminelles Imperium auf wie in GTA. Wir sind einfach nur hungrig, endlos hungrig – denn „Maneater“ versetzt uns in die Rolle eines Bullenhais. Nach längerer Infoflaute zum kommenden Spiel gibt es nun einen neuen Trailer.

Der wurde anlässlich der gerade laufenden Videospielmesse E3 veröffentlicht. Ein interessantes Detail: Der Appetitanreger stellt nicht unseren Hauptcharakter, den Hai, in den Mittelpunkt – oder besser ausgedrückt: Er zeigt, wie inkompetent der Mann ist, der uns im Spiel eigentlich den Garaus machen sollte. Denn Haijäger Scaly Pete macht im Trailer ungefähr alles, nur nicht den Hai jagen …

Mit Sicherheit wird das Spiel nicht so bleiben, denn Scaly Pete soll in „Maneater“ der Erzfeind für den Bullenhai werden. Unsere Aufgabe im Spiel: Vom winzigen Hai-Baby zur gefährlichsten Bestie der gesamten Golfküste aufzusteigen, indem wir einfach alles fressen, was uns vor die Zähne kommt und klein genug ist – und dem Rest mit Verstand ausweichen. Ein Rollenspiel mit offener Spielwelt, das einen komplett anderen Ansatz wagt.

Ersonnen hat das Ganze das unabhängige Entwicklerstudio Tripwire Interactive, das PC-Spieler vor allem durch „Killing Floor“ kennen dürften. „Maneater“ soll laut Video „schon bald“ für den PC erscheinen – zuerst exklusiv im Epic Games Store, ein Jahr später dann auf Steam.