Munter weiter geht es mit unserer Reihe und den legendären Spielen von damals. Dazu gehört auch das 1993 erschienene „Doom“. Ein berühmt-berüchtigter Ego-Shooter, der Gaming-Geschichte geschrieben hat. Das Spiel revolutionierte nicht nur die Welt der Videospiele, nein, es ist auch der Urvater, der Shooter massentauglich machte. „Doom“ schlug Anfang der 90er in der Szene ein wie eine Bombe und ist heute jedem Gamer ein Begriff.

Dieser Klassiker schlug seinerzeit mit seiner 3D-Grafik große Wellen und setzte zur damaligen Zeit Grafikmaßstäbe. Hinzu kam die blutige Inszenierung des Spiels, was „Doom“ nur ein Jahr nach der Veröffentlichung in Deutschland eine Indizierung einbrachte. Doch das machte diesen Ego-Shooter nur noch legendärer. Erst im Jahre 2011 wurde die Indizierung aufgrund einer Nachprüfung von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) aufgehoben.

„Doom“ wurde in den Jahren nach 1994 für zahlreiche Plattformen portiert und es folgten einige Nachfolger sowie Ableger. Noch in diesem Jahr veröffentlicht Bethesda das von den Fans heiß erwartete „Doom Eternal“. Aber zurück zu unserem originalen 93er „Doom“ – ein Kult-Game, in dem wir als Space Marine gegen Dämonen kämpften, die in Folge von Experimenten aus einem Tor zur Hölle ausgebrochen waren.

Ach ja, da werden Erinnerungen wach. Schaut euch das Gameplay-Video dazu an, geht zurück in eure Jugend – und feiert (feuert!) mit uns diesen legendären Ego-Shooter-Klassiker!