Los geht es mit weiteren legendären Spielen von damals. Welcher Shooter-Fan erinnert sich nicht an die ikonische „Medal of Honor“-Reihe. Insbesondere die ersten Teile, die noch zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs spielten. Kein Wunder, bei „Medal of Honor“ versuchte man im Gegensatz zu vielen Konkurrenten, relativ viel Wert auf historische Genauigkeit und Realismus zu legen. Um dies zu gewährleisten, arbeiteten die Entwickler eng mit der Gesellschaft der Congressional Medal of Honor zusammen.

Eines der Highlights der Reihe stellt da vor allem „Medal of Honor: Allied Assaut“ aus dem Jahre 2002 dar, auf das wir heute unser Augenmerk richten und mit dem wir euch in Erinnerungen schwelgen lassen wollen. Das dritte Game der „Medal of Honor“-Reihe für PC und Mac punktete seinerzeit nicht nur aufgrund der Grafik, die auf der Quake-Engine beruhte. Spieltechnisch wusste „Medal of Honor: Allied Assault” auch aufgrund seiner Kontrollpunkte sowie der Möglichkeit, manuell zu speichern, zu gefallen.

Es waren aber vor allem die dichte Atmosphäre, das fetzige Shooter-Gameplay sowie die mitreißende Kampagne, die Fans bis heute an „Medal of Honor: Allied Assault“ begeistern. Dort schlüpft man in die Rolle des United States Army Rangers Lt. Mike Powell, den ihr durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs bis 1945 steuert. Die Missionen des Spiels schicken euch von Nordafrika bis ins verschneite Norwegen.

Im Finale erlebt ihr dann die legendäre Operation Overlord samt der Landung am Omaha Beach. Vor allem die Inszenierung der Level mit ihren ebenso zahlreichen wie beeindruckenden Zwischensequenzen war damals eine Wucht. Wer sich bei all dem immer wieder an den Film „Der Soldat James Ryan“ erinnert fühlte, irrte nicht. Denn an dem Film orientierte sich dieser Teil. Bei den anderen Games der „Medal of Honor“-Teile waren es zum Beispiel die Klassiker „Der schmale Grat“ oder „Enemy at the Gates“, an die man sich anlehnte.

„Medal of Honor: Allied Assault“ hat jedenfalls einen großen Anteil daran, dass die „Medal of Honor“-Reihe eine der weltweit erfolgreichsten Videospielserien überhaupt wurde, lange bevor sowohl die „Call of Duty“- als auch die „Battlefield“-Reihe auf den Plan gerufen wurden.