Kinder der 90er, Retrofreunde und Zocker werden sich die Hände reiben, den kommenden Super Retro Boy in den Händen zu halten. Dieses Handheld ist nämlich nichts anderes als eine inoffizielle Neuauflage des Game Boy. Das Teil, das uns damals unzählige Spielstunden und jede Menge Spaß bereitete, egal wo und wann. Der Super Retro Boy wird vom Unternehmen Retro-Bit entwickelt und wurde jetzt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt. Bei Retro-Bit ist solch eine Neuauflage auch bestens aufgehoben, sind die Amerikaner doch positiv aufgefallen, nachdem sie verschiedene Nachbauten von Sega- und Nintendo-Konsolen veröffentlichten.

Nun also ein „neuer“ Game Boy und das nach satten 28 Jahren. Da kommt unweigerlich bei jedem Fan Vorfreude auf. Retro-Bit würde natürlich nur allzu gern mit seinem Super Retro Boy an ähnliche Erfolge wie Nintendo damals anknüpfen. Schließlich gehört der Game Boy mit seinen 118 Millionen verkauften Einheiten zu den meistverkauften portablen Konsolen der Welt. Retro-Bit will seine Taschenkonsole mit einem TFT-Display bereits im August 2017 auf den Markt bringen. Der Clou bei der Neuauflag: Das Teil soll auch alte Module von Nintendos Game Boy abspielen können. Gleiches gilt auch für die Spiele des Game Boy Color sowie den Game Boy Advance.

Natürlich orientiert man sich beim Super Retro Boy optisch am Vorbild. Allerdings wird es ein schwarzes Design geben mit roten Knöpfen sowie eine weiße Variante. Außerdem hat das Schätzchen zusätzliche L- und R-Buttons. Der Akku soll indes rund 10 Stunden halten, bis man das Handheld wieder ans Ladekabel stecken muss. Leider soll der Super Retro Boy vorerst nur in den USA erscheinen und wird rund 79,99 Dollar kosten. Wir freuen uns auf diese Neuauflage und hoffen, dass ein baldiger Release auch für Europa geplant ist.

Quelle: sumikai.com