Just Cause lässt sich ins Deutsche mit „triftiger Grund“ oder „gerechte Sache“ übersetzen. Ob die im Spiel zelebrierte pure Zerstörungswut nun in irgendeiner Form gerecht ist, sei einfach mal dahingestellt. Und das von der üblicherweise recht dünnen Story servierte Motiv für unseren explosiven Amoklauf gerät beim Spielen sowieso in Vergessenheit. Denn Kenner der Reihe wissen: Bei Just Cause steht einfach nur der Spaß an der kreativen Vernichtung im Vordergrund. Und das wird sich auch mit dem dritten Teil nicht ändern, wie man am Trailer unschwer erkennen kann.

Laut Pressetext handelt es sich bei den gezeigten Bildern ausschließlich um echte Gameplay-Szenen, was bedeutet, dass Rico Rodriguez‘ Feldzug gegen den diktatorischen General Di Ravello auf dem mediterranen Inselreich Medici am Ende auch genauso aussehen soll. Wir sagen: Auf PC bestimmt, auf PS4 und Xbox One wohl eher nicht.

Aber warten wir erst mal Ende 2015 ab, bis die Open-World-Sause auf den genannten Systemen erscheint.