Hardcore-Action-Rollenspielfans mussten seit dem Ende von ‚Dark Souls 3‘ und dem futuristischen deutschen Spiel ‚The Surge‘ auf neues Schwertfutter warten, das ihre masochistischen Triebe befriedigt. Mit ‚Immortal: Unchained‘ hat sich Entwickler Toadman einen Titel vorgenommen, der in eine ähnliche Kerbe schlagen soll wie die beliebten „Soulsborne“-Spiele: Ein düsteres Action-RPG, in dem der Tod an jeder Ecke lauert. Dazu gibt es einen brandneuen Trailer von der Gamescom, den ihr unter diesem Artikel findet.

Dass sich ‚Immortal: Unchained‘ dabei von den großen Vorbildern inspirieren lässt, verhehlen die Entwickler gar nicht, sondern gehen damit offen hausieren. Auf dem „Playstation Blog“ offenbart Studio-Chef Sebastian Thorwaldsson, dass es sich um „einen neuen Ableger des Souls-Genres“ handelt. Der ist jedoch in einem SciFi-Szenario angesiedelt, weshalb auch futuristische Schießprügel und nicht nur Nahkampfwaffen eine Rolle spielen. Hier werden Shooter und Action-RPG miteinander kombiniert – eine interessante Idee.

Erscheinen soll ‚Immortal: Unchained‘ 2018 ohne genauere Terminangabe, nicht nur für die PS4, sondern auch auf PC und Xbox One. In der Handlung wird der Hauptcharakter von einem nicht näher genannten Wächter „befreit und entfesselt“ – ohne Erinnerungen, wer er ist oder was einst seine Aufgabe war, zieht er in die Spielwelt, damit die, denen er begegnet, seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Dabei soll das Herausfinden der Wahrheit ähnlich komplex und schwierig werden wie das eigentliche Gameplay.