Der Auftrag

Im Falle unserer Mission gibt es derer natürlich mehrere, immerhin gilt es mit Rico Delgado, Jorge Franco und Andrea Martinez gleich die gesamte Führungsspitze eines Drogen-Kartells zu eliminieren. Zunächst nahmen wir uns aber die Zeit, uns ein Bild von den vielen Wegen und Tunnels des von Backpackern frequentierten Orts zu machen, lockten quasi im Vorbeigehen dank Fokus-Sicht (zeigt alle interaktiven Objekte an) einen Ladenbesitzer aus seinem Geschäft, indem wir draußen an der Sicherung spielten, und mopsten bei der Gelegenheit gleich mal etwas Rattengift. Kann man ja vielleicht brauchen. 

Kurz darauf belauschen wir eher zufällig das Gespräch eines bunt gekleideten Hippies mit seinem Kumpel und stoßen dabei doch glatt über eine der Story-Missionen. Unser Hippie ist nämlich Drogendealer und erprobt derzeit eine neue Methode des Schmuggels, bei der Kokain in Form eines Souvenirs gebacken und mit einer speziellen Farbe bestrichen wird. Dummerweise hat der Knabe die Statue, die er Franco präsentieren will, zerbrochen, und muss sie nun zuerst reparieren.

Der Quest-Marker lotst uns in die Bude des Dealers, wo wir das Kokain in Form eines in zwei Teile gebrochen Schulbusses vorfinden und es prompt vergiften. Das Rattengift hatten wir ja bereits im Inventar. Nun sollen wir Klebstoff finden, den wir einem arglosen Mechaniker abnehmen, nachdem wir diesen bewusstlos gewürgt haben. Ein Genickbruch wäre auch möglich, aber wir sind ja keine Unmenschen. Schnell noch das Corpus Delicti in einer Kiste verstecken und flugs das Souvenir geflickt. Aber wie kommen wir nun an den Wachen vorbei, um Franco unsere kontaminierte Probe zu servieren?

Natürlich indem wir uns als Schmuggler-Hippie verkleiden. Immerhin wird der Mann erwartet. Wir stellen dem Kerl also nach, um ihn in einem vermeintlich unauffälligen Moment eine Kokosnuss an den Kopf zu werfen, die wir ebenfalls zuvor aus dem Laden haben mitgehen lassen. Dabei werden wir zwar entdeckt und kurz darauf von schwerbewaffneten Wachen zur Strecke gebracht, doch zum Glück haben wir ja von der jederzeit verfügbaren Speicherfunktion regen Gebrauch gemacht. Und so stehen wir kurz darauf bunt gekleidet vor den Tunneln, die ins Herz der Drogenfabrik unter dem Dorf führen.