Mann.tv gratuliert Florian Strauss! Wer das ist fragt ihr? Nun, wenn alles so weiterläuft, dürfte diese Frage in Zukunft wohl seltener gestellt werden.

Florian Strauss ist der zweite Deutsche, dem es gelang, aus seinem virtuellen Können am Lenkrad einen reellen Beruf zu machen. Anlass dafür war die diesjährige Nissan Playstation GT Academy Deutschland, quasi eine digitale Talentsichtung, die aus Gran-Tourismo-Profis am Pad echte Rennfahrer macht.

Nachdem er sich bereits im Vorfeld gegen 100.000 Konkurrenten durchsetzte, und sich somit einen Platz hinter dem Steuer einer 'analogen' Rennmaschine verdiente, siegte Florian ungeachtet des Regens als bester von zwölf im Finale auf der Traditionsstrecke Silverstone.

Als GT Academy Champion 2013 nimmt Florian nun am Driver Development Programm in England teil, um darüber seine offizielle Rennlizenz zu erwerben, so dass er dann 2014 erstmals in der internationalen GT3-Meisterschaft als Fahrer eines Nissan-Rennwagens an den Start gehen kann.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch dass Nissan und Playstation ihr innovatives Konzept durchaus ernstnehmen, sieht man allein schon daran, dass bis heute die letzten drei Gewinner der Nissan GT Academy in hochkarätigen internationalen Motorsportserien präsent sind.

So erschafft man Superstars von dauerhaftem Wert. Da kann sich ein Dieter Bohlen gerne ein Scheibchen von abschneiden!