Rockstar Games hat nun Cheater ins Visier genommen, die im Online-Modus des gefeierten Grand Theft Auto V Fehler im Spiel ausnutzen, um sich einen unfairen Ingame-Geldvorteil zu verschaffen. So war und ist es möglich, durch eine Lücke im System Ingame-Geld zu generieren, was die Spielerfahrung für andere Spieler beeinträchtigt. So der Vorwurf seitens Rockstar Games, die dazu aber auch sagten, dass es sich nur um eine geringe Anzahl von Spielern handeln würde.

Nachfolgend das Statement seitens Rockstar Games: „Wir werden weiterhin regelmäßig Title-Updates veröffentlichen, um die negativen Auswirkungen auf den Spielspaß zu beseitigen. Als Teil der Wartungsarbeiten werden wir unechte GTA$ aus der Ingame-Wirtschaft entfernen. Jeder, der ohne eigenes Zutun GTA$ aufgrund dieser Fehlerausnutzung (Exploits) erhalten hat, aber nicht am Cheaten an sich beteiligt war, hat keine Konsequenzen zu befürchten – lediglich die Geldbeträge werden entfernt, Gegenstände in eurem Besitz werden nicht entfernt.

Spieler, die aktiv gecheatet haben oder am Ausnutzen der Fehler beteiligt waren, werden jedoch mit Ingame-Disziplinarmaßnahmen nach unserem Ermessen bestraft. Mögliche Folgen sind die Platzierung in isolierten Cheater-Spielsessions oder eine komplette Sperrung für GTA Online. Solltet ihr jemanden in GTA Online treffen, der anscheinend Exploits in eurer Session ausgenutzt hat, dann bitten wir euch, diese Spieler direkt mithilfe der Melde-Funktion im Spiel zu melden. Geht dazu ins Pause-Menü, öffnet den "Online"-Reiter, wählt "Spieler" aus und scrollt zum betreffenden Spieler. Von dort aus klickt ihr auf "Melden" und wählt "Fehlerausnutzung" aus dem Menü aus.

Wir sind sehr dankbar für die ununterbrochene Unterstützung aus der Community im Umgang mit diesen Themen und entschuldigen uns nochmals bei jedem, dessen natürliches Spielerlebnis in GTA Online durch diese Exploits beeinträchtigt wurde. Wir halten euch in den kommenden Wochen mit News über GTA Online auf dem Laufenden.“