Videospielverfilmungen halten nicht immer den von vielen Gamern geforderten Standard. Zu den besseren ihrer Art gehören u.a. „Silent Hill“ oder auch „Hitman“.

Nun hat Sony jedoch ein eher kurioses Projekt angekündigt: eine Verfilmung der Rennspielserie Gran Turismo. Eventuell möchte man es damit DreamWorks gleichtun, die derzeit an einem „Need for Speed“-Film mit „Breaking Bad“-Star Aaron Paul arbeiten.

Angeblich sollen hinter dem „Gran Turismo“-Filmprojekt die Produzenten Mike De Luca und Dana Brunetti stehen, die bereits mit „Drive Angry“ und „The Social Network“ bewiesen haben, dass sie ein Händchen für spannende und turbulente Filme haben. Ihr neuestes Projekt ist die Filmumsetzung des Erfolgromans „Fifty Shades of Grey“. Eine Bestätigung der Producer für „Gran Turismo“ seitens Sony steht derzeit noch aus.

Welchem Film räumt ihr mehr Chancen auf ein erfolgreiches Einspielergebnis ein? „Need for Speed“ oder „Gran Turismo?“

Quelle: Gameswelt