Unglaublich aber wahr, es kommt! Das grafische Schmuckstück der aktuellen Playstation-Generation schlechthin : Gran Turismo 6. Der Kritiker in uns ist jedoch skeptisch. Gerade mal zwei Jahre Entwicklungszeit, keine Terminverschiebungen ... das klingt so gar nicht nach Polyphony!

Damit will der Titel überzeugen:

Das Spiel enthält über 1.200 Wagen mit verbesserter Fahrphysik. Vom Oldtimer bis zum frisierten Straßenrenner ist alles dabei was das Sammlerherz begehrt. Zudem werden im Laufe des nächsten Jahres in Kooperation mit diversen Autoherstellern Konzeptmodelle veröffentlicht und gewähren so einen Blick in die Zukunft des Automobils. Natürlich steigert sich auch die Anzahl der Strecken: 37 Orte und 100 Layouts bieten mehr Abwechslung den je. Und auch hier zeigt sich die fast schon fanatische Realitätstreue, wurde doch jeder Kurs mit einer Abweichung von maximal 1 cm dem Original nachempfunden. Zudem generiert das Spiel, basierend auf den Längen- und Breitengraden, auf denen sich die Strecke befindet, eine Simulation der realen Umwelt- und Umgebungsbedingungen, wie den Sternenhimmel oder das Wetter.

Oder ihr bastelt euch per Editor einfach eigene Strecken. Wirklich abgefahren ist dabei die Funktion, per GPS reale Strecken im Auto aufzuzeichnen, und diese dann ins Spiel zu implementieren!

An Modi werden Arcade-Rennen gegen einzelne virtuelle Fahrer angeboten, Einzelspieler Zeit- oder Driftrennen, Wettrennen im Splitscreen und natürlich der beliebte Karrieremodus, in dem wir uns fleißig hocharbeiten und vermutlich beim Erwerb der Rennlizenzen wieder gehörig ins Schwitzen geraten. Tobt euch zudem in einer Reihe Minispiele aus, oder lasst die virtuellen Fahrer eures Rennstalls im 'B-Spec-Modus' für euch Siege einfahren. Dass auch online ordentlich Gummi qualmt, versteht sich von selbst!

Praktischerweise wurde die Verwaltung der eigenen Garage verbessert, um sich mit wenig Aufwand ideal auf die aktuellen Rennbedingungen vorbereiten zu können. Ein Bereich ist sogar nur für Autos gedacht, die zwar nie benutzt werden, von denen sich der Spieler jedoch einfach nicht trennen mag. Mit im Spiel erworbenen Credits tunt ihr eure Kisten nicht nur im Leistungsbereich, sondern auch optisch, sei es durch eine neue Lackierung oder diverse Karosserie-Mods. Individualität gilt auch für euren Avatar am Steuer. 34 Helmtypen in 952 verschiedenen Farben, 28 Rennanzüge in 852 Variationen und, und, und ...

Wird die Gran Turismo-Reihe zu alter Stärke zurückfinden? Die Zeichen stehen gut. Nun muss es der Titel nur noch unbeschadet über die Ziellinie schaffen. Das wohl umfangreichste Rennspiel aller Zeiten wird - wenn es denn auch hält, was es verspricht - euch monatelang dermaßen beschäftigen, dass ihr darüber vermutlich sogar den Launch der neuen Konsolen verpasst. Aber wer braucht schon Next-Gen, wenn ein PS3-Spiel so verdammt gut aussieht?!