Wenn in der Videospielbranche davon gesprochen wird, dass sich Einzelspieler-Erfahrungen angeblich nicht mehr verkauften und die Zukunft bei Online- und Mehrspielerspielen läge, kommt ein Titel wie „God of War“ auf der PlayStation 4 daher und straft solche Worte Lügen. Die Action-Adventure-Granate begeistert bis heute Millionen mit ihrer bombastischen Inszenierung und tollen Story. Doch wie entsteht ein solches Meisterwerk?

Die Video-Dokumentation „God of War - Raising Kratos“ zeigt den gesamten Werdegang des Titels in eindrucksvollen Bildern und ist knapp zwei Stunden lang. Das beste an der Sendung: Sie steht komplett kostenfrei zur Verfügung – ihr findet das Video weiter unten. Schon in den ersten Minuten wird dabei klar, dass es sich dabei nicht um ein klassisches „Making of“ handelt.

Intimer Blick hinter die Kulissen

Denn neben dem Spiel stehen in „God of War - Raising Kratos“ die Macher im Mittelpunkt: Sonys Santa Monica Studio ging mit dem Titel gewaltige Risiken ein, um die Anfang der 2000-Jahre enorm beliebte „God of War“-Reihe ins Jahr 2018 zu hieven, ganz ohen DLC, Mikrotransaktionen und dergleichen. Die Entwicklung des Spiels forderte ihren Preis – nicht nur von den von Selbstzweifeln zernagten Entwicklern, sondern auch von deren Familien(leben).

Wie es dem Team um den gefeierten Game Director Cory Barlog gelang, diesen Kampf an der Seite von Kriegsgott Kratos für sich zu entscheiden, sollte sich niemand entgehen lassen, der sich nicht nur für die Spiele selbst, sondern auch die Ereignisse hinter den Kulissen interessiert.