Auf der diesjährigen Videospielmesse E3 in Los Angeles wurden nicht nur jede Menge neuer Vertreter und Remakes bekannter Marken vorgestellt. Es gibt auch einige neue IPs und Auftakte zu Reihen, die auf sehnsüchtige Videospieler warten. Eine davon ist Bethesdas neues Spiel „GhostWire: Tokyo“, das mit paranormalen Erscheinungen in einem geheimnisvollen Trailer aufwartet. Diesen findet ihr im Anschluss.

Bethesda wird dabei als Publisher des Spiels fungieren, das von Tango Gameworks entwickelt wird. Wem der Name bekannt vorkommt, der zockt wahrscheinlich gerne Horrortitel, denn das sind die Macher der beiden „The Evil Within“-Teile, die Survival-Horror vom Feinsten boten. „GhostWire: Tokyo“ schlägt in eine andere Kerbe, wie „Resident Evil“-Erfinder und Tango-Boss Shinji Mikami während der Messe erläuterte:

Dieses Mal geht es nicht um Überlebenshorror, sondern um paranormale Ereignisse in einem Tokyo, das Opfer einer äußerst beunruhigenden Welle wird. Denn schlagartig verschwinden viele Einwohner aus der Metropole, nur ihre Kleidungsstücke bleiben an Ort und Stelle zurück. Die Hinterbliebenen dieser Vorgänge, darunter auch der Protagonist des Spiels, der mit Pfeil und Bogen unterwegs ist, rätseln nun, was zu tun ist.

Man darf gespannt sein, welche Form „GhostWire: Tokyo“ letztendlich annimmt. Ein Veröffentlichungstermin für das Spiel existiert noch nicht.