Neue Marken haben es im Videospiel-Sektor bekanntlich schwer, investiert die breite Masse der Gamer ihr sauerverdientes Geld doch lieber großen Namen, bei denen man weiß, was man dafür bekommt. Das führt natürlich zu einer kreativen Stagnation, weshalb wir uns immer wieder freuen, wenn gänzlich neue Titel anklopfen, und diese dann auch noch äußerst vielversprechend sind. Ein gutes Beispiel dafür ist ‘Get Even’ aus dem Hause Bandai Namco, zu dem anlässlich der diesjährigen Gamescom ein brandaktueller Trailer präsentiert wurde.

Spärliche Informationen über den Mystery-Horror-Shooter geistern schon seit 2015 durch das Netz. Doch erst die gezeigten Bilder lassen konkrete Schlüsse auf das Game zu. In ‘Get Even’ schlüpft ihr in der First-Person-Perspektive in die Rolle eines gewissen Cole Black, welcher des Großteils seiner Erinnerungen beraubt in einer verfallenen Anstalt erwacht. Nur eine Sache weiß er noch: nämlich, dass es gilt, ein Mädchen zu retten, dem eine Bombe um den Körper geschnallt wurde.

Das Video erinnert wohlig an altehrwürdige Grusel-Titel wie ‘Condemned: Criminal Origins’ oder auch ‘Outlast’. Neben dem Smartphone, das Cole unter anderem auch als Karte dient, scheint der Knabe sich auch mit Waffen auszukennen und vor deren Einsatz nicht zurückzuschrecken. Ein Anker in der äußerst beklemmenden Atmosphäre, die das polnische Studio The Farm 51 mit einer fetten Grafik effektvoll in Szene zu setzen weiß.

Wir sind sehr gespannt auf das fertige Werk, werden uns aber noch bis zum Frühjahr 2017 gedulden müssen, bis ‘Get Even’ für Playstation 4, Xbox One und PC erscheint.