Das Bild des vereinsamten und durchgeknallten Psycho-Videospielers wankt. Eine Studie nach der anderen kommt zu der Erkenntnis, dass das Zocken von Games mit gewalttätigen Inhalten – einstmals liebevoll „Killerspiele“ genannt – nicht verrückt oder aggressiv macht. Tatsächlich scheint sogar eher das Gegenteil der Fall zu sein.

Möglichweise war die Ausrichtung älterer Studien ganz einfach die falsche, ging man doch davon aus, dass digitale Spielwelten ganz einfach nicht gesund sein können, weshalb man nur nach negativen Auswirkungen suchte. Tja, aktuelle Wissenschaftler sind aber mittlerweile selber Zocker, mit der Technik groß geworden, und werfen nun entsprechend ein anderes Licht auf die Sache. Aktueller Stand der Dinge: Spielen im Koop senkt Aggressionen.

Das zumindest wollen Forscher der Tech University in Texas herausgefunden haben. Einem entsprechenden Medienbericht zufolge konnten diese nämlich belegen, dass Spieler, die in einem Multiplayertitel gemeinsam mit einem Partner antreten, deutlich weniger Aggressionen gegenüber Mitspielern an den Tag legen als Einzelspieler.

Zu dieser Erkenntnis gelangten die Wissenschaftler, nachdem sie Solospieler und Zweierteams gegen menschliche Gegner in Halo – Reach und Time Splitters antreten ließen. Schnell wurde deutlich, dass die Teamplayer weit weniger aggressiv auf ihre Gegner reagierten, im Spiel gelebte Hilfsbereitschaft auf den Partner sogar förmlich ansteckend wirkte. Am Ende der Matches durften die Spieler ihren Kontrahenten dann noch ein lautes und ziemlich unangenehmes Geräusch durch den Kopfhörer schicken. Und siehe da: Koop-Spieler machten von dieser Option wesentlich seltener Gebrauch als Single-Player.

Die Wissenschaftler vermuten, dass angesichts des sozialen Aspektes eines Teamspieles andere Faktoren wie Gewaltdarstellungen und aggressives Vorgehen in der Wahrnehmung der Zocker in den Hintergrund rücken. Dabei habe es keinerlei Auswirkung, ob die Teams nun offline im selben Raum spielen oder via Onlineverbindung daddeln.

Tja liebe besorgte Eltern, vielleicht sind eure Kinder nur so aggressiv, weil ihr ihnen das Zocken mit ihren Kumpels verbietet!?