Wenn unsereins vorm heimischen PC oder der Konsole hockt und es ordentlich krachen lässt, ergreift die holde Weiblichkeit nur zu gern die Flucht. Das heißt: Himmlische Ruhe! Endlich Zeit, unseren dunklen Leidenschaften ohne lästige Störungen nachzugehen. Wir verraten, welche Spiele in diesem Sommer dazu geeignet sind, Frau oder Freundin aus dem Wohnzimmer zu scheuchen.

The Last of Us
(PlayStation 3)

Am 14. Juni bringt Sony das Endzeit-Abenteuer The Last of Us auf den Markt. Nachdem große Teile der Menschheit von einer Epidemie vernichtet wurden, kämpfen der raubeinige Joel und die 14-jährige Ellie in den USA um ihr Überleben. Dabei stehen dem Spieler viele spielerische Möglichkeiten offen, beispielsweise indem Feinde ausgetrickst oder umgangen werden, statt sie einfach nur zu töten. Höhepunkt dürfte das emotionale Zusammenspiel der beiden Charaktere werden, wobei der Umgang mit Ellie vermutlich einfacher ist, als mit einem normalen Teenager.

Company of Heroes 2
(PC)

So richtig gute Strategiespiele sind mittlerweile eine Seltenheit geworden, doch mit Company of Heroes 2 erscheint am 25. Juni ein Titel für PC, der es in sich hat. Der Spieler befehligt die russischen Truppen an der Ostfront des Zweiten Weltkriegs und erlebt spannende Missionen von der Operation Barbarossa im Jahre 1941 bis zur Eroberung von Berlin. Zahlreiche Einheiten und Fahrzeuge, aber auch Witterungsbedingungen wie Eis und Schneestürme fordern einem mehr taktisches Geschick ab, als die Suche nach dem Alibi für den nächsten Herrenabend.

Dark
(PC/Xbox 360)

Wenn man sich ansieht, zu welchen Weicheiern Vampire im Kino mittlerweile mutiert sind, fallen einem nach und nach die Zähne aus. Glücklicherweise zeigen uns die Blutsauger in Dark ab dem 5. Juli, dass noch Hoffnung für die Geschöpfe der Nacht besteht. Dabei setzt das Spiel nicht nur auf blanke Action, sondern gibt dem Spieler die Möglichkeit, auch ganz still und heimlich durch die Nacht zu schleichen. Das urbane Szenario in modernen Städten und die coole Optik machen jedenfalls einen guten Eindruck. Ganz ohne weichgespülte Twilight-Hühnerbrust-Vampire.

Splinter Cell: Blacklist
(PC/PlayStation 3/Xbox 360)

Geheimagent Sam Fisher feiert in Splinter Cell: Blacklist am 20. August seine Rückkehr. In typischer Tom-Clancy-Manier tritt der Spieler Terroristen aus den typischen „Schurkenstaaten" entgegen. Fisher entpuppt sich dabei als agiler Kämpfer mit modernster Ausrüstung, bei der selbst James Bond vor Neid erblassen würde. Eine bunte Mischung aus rasanter Action und vorsichtigem Schleichen soll für filmreifes Vergnügen sorgen. Aber bitte nicht nachmachen – das Abrollen über Motorhauben und ähnliche Mätzchen sorgen bei uns bestenfalls für blaue Flecken und Kratzer im Lack.

Saint's Row 4
(PC/PlayStation 3/Xbox 360)

Saint's Row ist bekannt für absurde und völlig überzogene Action. Wo sonst kann man seine Gegner mit einem übergroßen Dildo vermöbeln? Im vierten Teil attackieren Aliens ab dem 23. August die Stadt Steelport und verwandeln sie in einen überdimensionalen Knast. Der Spieler, nach den ersten Teilen mittlerweile Präsident der USA, zieht alle Register der Action-Küche, um seine Kameraden zu befreien. Bizarre Waffen, durchgeknallte Fähigkeiten und tonnenweise skurrile  Ideen lassen nur eine Frage offen: Was zum Henker haben die Entwickler da geraucht?

Fazit

Traditionsgemäß ist in den Sommermonaten bei Videospielen eher Flaute angesagt. Doch es gibt immer einige Spiele, die bestens dazu geeignet sind, an regnerischen Sommertagen keine Langeweile zu erleiden oder uns Beschäftigung geben, wenn wir aufgrund der Hitze kaum mehr als ein paar Finger bewegen möchten. Die bösen Blicke unserer Frauen zu ertragen, ist dabei ein anderes Problem. Aber das ist man(n) ja gewohnt.