Die unermüdlichen Schadsoftware- und Maschen-Spürhunde von „mimikama.at“ warnen vor einem neuen Unwesen, das im Netz um sich greift und auf PC-Spieler abzielt: Phishing auf der Spieleplattform Steam. Dabei erhält man von Konten aus dem eigenen Freundeskreis Nachrichten, die einem ein Spiel versprechen, wenn man sich neu anmeldet.

Die vermeintlichen Gratis-Spiele erhält man angeblich auf „keysmix.com“, indem man sich dort mit seinem Steam-Account anmeldet. Dabei wirkt das Login-Portal authentisch und ahmt den Look der echten Steam-Seite nach, um die Nutzer in falsche Sicherheit zu wiegen. Doch der Bluff kann schnell durchschaut werden, denn auf der Seite funktioniert keiner der Links – jeder Klick führt zur Login-Seite zurück.
Wer seine Daten also an der Stelle eingibt, händigt sie den Tätern aus

Die nehmen natürlich eure Kontodaten und sperren euch aus eurem eigenen Steam-Account aus, bevor sie diesen nutzen, um die Phishing-Nachricht weiter an andere zu verbreiten und die Masche dort zu wiederholen. Solltet ihr ein Opfer eines solchen Account-Diebstahls geworden sein, wendet euch schnellstmöglich an Steam.

Laut den Experten von „mimikama.at“ können gestohlene Konten nämlich rasch wieder zugänglich gemacht werden. Auf Steam kann man sich auch unter dem Punkt „Account gestohlen“ konkrete Vorschläge holen, was nun zu tun ist.

Einmal mehr haben die Malware- und Maschen-Kenner bei „mimikama.at“ vielen geholfen – wer ihre hilfreichen Recherchen unterstützen will, kann Ihnen an dieser Stelle auch mit einer kleinen Spende für die Kaffeekasse finanziell unter die Arme greifen. Wir finden, man kann sein Geld schlechter ausgeben als für Online-Sicherheit.

Quelle: mimikama.at