Die siebte Staffel von ‚Game of Thrones‘ mag nun vorbei sein, doch der Hype um die Erfolgsserie ist ungebrochen. Das Ringen um den Eisernen Thron von Westeros ist in aller Munde. Auch in der Videospielwelt – hier werden Gerüchte laut, dass die Entwickler des gefeierten Rollenspiels 'Skyrim' an einer Spielumsetzung von 'Game of Thrones' arbeiten sollen. Dies zumindest lässt eine neue Web- bzw. Produktseite des US-Händlers „Target“ vermuten. 

Demnach arbeiten ausgerechnet die Oben-World-Experten von Bethesda, an dem Titel, denen wir nicht nur 'Skyrim', sondern auch Kracher wie 'Fallout 3' und Teil 4 verdanken. Auf der Webseite von „Target“ war bis vor kurzem einfach ein Platzhalter mit der Bezeichnung „Bethesda – Game of Thrones“ zu sehen. Nutzer des Online-Forums „Reddit“ hatten das Angebot erspäht.

Bethesda: Zwei unveröffentlichte Projekte in der Mache

Weiterer Kontext wurde dabei nicht geboten, wieder wurde eine Beschreibung des Spiels gezeigt, noch ein Termin oder gar etwaige Plattformen. Doch es wäre bei weitem nicht das erste Mal, dass ausgerechnet ein Online-Versandhaus einen neuen Titel noch vor seiner offiziellen Ankündigung „leaked“. Besonders pikant: „Target“ hatte erst vor wenigen Monaten das kommende Actionspiel 'Mittelerde: Schatten des Krieges' geleaked – erst kurz darauf war es offiziell angekündigt worden.

Wissenswert: Bereits 2011 hatte man Bethesda die Rechte an einer Versoftung von 'Game of Thrones' angeboten – damals wollte sich das Unternehmen aber lieber um 'Skyrim' kümmern. Angesichts des unfassbaren Hypes um die TV-Serie könnte diese Entscheidung revidiert worden sein. Zumal Bethesda-Sprecher Pete Hines schon vor längerer Zeit offenbart hatte, dass das Unternehmen an zwei neuen Projekten arbeitet. Diese seien mit 'Skyrim' und 'Fallout' vergleichbar, große Open-World-Spiele. Eines soll auf den Arbeitstitel „Starfield“ hören und ein SciFi-Szenario bieten. Somit könnte das zweite Spiel durchaus eine Version von 'Game of Thrones' mit offener Spielwelt sein – wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle: gameswelt.de