Die Macher der Slasher-Filme der 80er und frühen 90er Jahre, Gesichter hinter Klassikern wie ‘Halloween’, ‘Nightmare on Elm Street’, ‘Scream’ und der ‘Freitag der 13.“-Reihe’, ließen keinen Zweifel daran, wie sehr den Tätern (und den Machern?) Jugendliche auf den Sender gingen – und ihre Kultfiguren schlachteten sich daher morbide durch das blühende Leben sündiger Backfischparaden. Doch keiner tat es mit so viel Inbrunst wie Jason Vorhees.

Außerdem war auch kaum eine der Slasher-Ikonen kreativer als Jason, wenn es darum ging, auf welche Weise pickelige Nerds, Cheerleader-Schönheiten und Highschool-Footballasse abtreten mussten. Grund genug für die Spielentwickler von Gun Media, dem Riesen mit Eishockeymaske und Machete ein eigenes Videospiel zu widmen. ‘Friday the Thirteenth: The Game’ soll im Oktober für PC, Xbox One und PS4 erscheinen und lässt Spieler im Multiplayer Jason vs. Teenager gegeneinander antreten.

Ein neuer Trailer zeigt, stilecht begleitet von 80er-Rock, die Weisen, auf denen sich der Alptraum von Crystal Lake seiner Teenie-Kontrahenten entledigt. Ausgedacht hat sich die Tötungssequenzen niemand Geringeres als Special-Effects-Größe Tom Savini himself. Doch ob das reicht? Das Spiel macht technisch so kurz vor dem Release einen eher mauen Eindruck und die ungefilterte Gewalt gegen wehrlose Opfer könnte eine Veröffentlichung in Deutschland erschweren. Wir hoffen, dass man nach diesem Trailer nicht schon das Beste vom Spiel gesehen hat und dass der Titel neben dem Gewaltschock mehr zu bieten hat, eine interessante Spielmechanik zum Beispiel.