Virtual Reality bietet eine bisher ungekannte Immersion für Videospieler, die auf der Playstation mit dem innovativen Aim Controller sogar noch gesteigert werden kann. Aber was nutzt die ganze tolle Hardware, wenn es kaum Spiele gibt, die Gebrauch davon machen? Glücklicherweise haben die Mannen der Spieleschmiede „First Contact Entertainment Inc.“ ein Einsehen mit der darbenden Spielergemeinde und schicken euch als Team in eine aufregende Taktik-Ballerei.

Darum geht’s:

„Firewall Zero Hour“ orientiert sich inhaltlich an Genregrößen wie „Counter-Strike“ oder „Rainbow Six Siege“ und präsentiert sich als puristischer Online-Shooter. So etwas wie eine Story gibt es nicht. Alles was ihr wissen müsst, ist, dass ein vierköpfiges Squad die Aufgabe hat, eine Firewall zu durchbrechen, um einen Laptop zu hacken, während das gegnerische Team dies zu verhindern versucht. Neun Maps, von der obligatorischen Lagerhalle über einen Bunker bis hin zu einem Luxusanwesen, stehen zur Auswahl. Alternativ übt ihr lediglich in einem Trainingsmodus, den ihr auch solo angehen dürft. Eine Internetverbindung ist zum Spielen aber auch dabei Pflicht.