Wenn es nach EA Sports geht, steht der Weltmeister bereits vor dem Turnier in Brasilien fest – Deutschland. Zumindest wenn es nach der EA-Turnierprognose geht! Die Turniersimulation wurde mithilfe des offiziellen Videospiels der kommenden Weltmeisterschaft, EA SPORTS FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014, durchgeführt. Laut dieser schafft es das Team von Bundestrainer Joachim Löw bis ins Finale und schlägt dort Gastgeber Brasilien mit 2:1. Damit wäre Deutschland die erste europäische Nation, die sich den Titel auf südamerikanischen Boden sichert. Im Finale am 13. Juli im Estádio do Maracanã gegen Gastgeber Brasilien erlöst Miroslav Klose in der Verlängerung die DFB-Elf mit seinem 2:1-Siegtreffer.

Der Spielverlauf: Laut Prognose setzt die Selecao die deutsche Elf in der Wiederauflage des WM-Finales von 2002 zunächst stark unter Druck und glänzt mit technisch hochwertigem Fußball, sodass Deutschland nicht ins Spiel findet. Der hohe Druck der Gastgeber in der Anfangsphase macht sich schließlich bezahlt, als Neymar eine Lücke in der deutschen Defensive findet und Manuel Neuer im 1-zu-1 überwindet. Damit wird Neymar gleichzeitig auch Topscorer des Turniers (6 Treffer). Im weiteren Verlauf erlangt die deutsche Elf wieder mehr Kontrolle über das Spiel und findet nach und nach zu ihrem Rhythmus. Kurz vor Ende der Partie, kann das DFB-Team dann endlich auch zurückschlagen: Per Mertesacker ist es, der nach exzellenter Hereingabe durch Mesut Özil nach einer Ecke den Ausgleich markiert und damit die Verlängerung erzwingt.

Im Turnierverlauf des deutschen Teams traf die Nationalmannschaft nach einer erfolgreichen Gruppenphase im Achtelfinale auf Belgien, die mit einem 2:1-Erfolg ausgeschaltet wurden. Gefolgt von Argentinien im Viertelfinale, die Deutschland ebenfalls mit 2:1 besiegte. In der Simulation trafen die Deutschen im Halbfinale auf Spanien, die allerdings erst im Elfmeterschießen mit 5:4 egalisiert werden konnten. Brasilien setzte sich im Achtelfinale mit 3:1 gegen die Niederlande durch, besiegte im Viertelfinale Uruguay mit 4:3 n.E. (2:2) und schlug im Halbfinale Portugal dank eines knappen 1:0.

Weitere Ergebnisse der von EA SPORTS durchgeführten Turnierprognose:

Gewinner des Goldenen Schuhs: Neymar da Silva Santos Júnior (Brasilien), 6 Tore
Gewinner des Goldenen Balls: Neymar da Silva Santos Júnior (Brasilien)
Bestes Tor: Andrés Iniesta vs. England im Viertelfinale (2:0 für Spanien)

Wenn diese Prognose wirklich wahr werden würde, dann gäbe es in der Heimat einige Feste zu feiern beim Public Viewing und den unzähligen Gartenpartys. Die Vorzeichen stehen allerdings nicht so gut. Aber die Deutsche Nationalmannschaft ist und bleibt eine Turniermannschaft, von daher ... viel Erfolg!