FIFA 22: Trailer zur kommenden Fußball-Simulation – Der Sommer ist da – und für Freunde des runden Leders bedeutet dies, dass erwartungsgemäß ein neuer Teil der Fußball-Simulationsreihe schlechthin angekündigt wird: „FIFA 22“ steht für den Herbst in der Umkleide und wartet begierig darauf, den digitalen Rasen zu entern. Einen ersten Enthüllungstrailer hat Publisher Electronic Arts heute zur Feier dessen von der Kette gelassen. Diesen findet ihr im Anschluss.

Im Mittelpunkt des kommenden „FIFA 22“ steht die sogenannte HyperMotion-Technologie, mit der EA für besonders packende, wirklichkeitsnahe Spielerlebnisse sorgen möchte. Konkret versteht man darunter eine Technologie, mit der etliche 11-gegen-11-Turniere eingefangen wurden. Maschinelles Lernen setzt die so per Capturing realisierten Begegnungen für die Spieler auf den Next-Gen-Konsolen und Stadia um.

EA verspricht Großes

Nicht weniger als „das realistischste, reaktionsschnellste und flüssigste Fußball-Spielerlebnis“ möchte man bei Electronic Arts den Fans so liefern und so „die Emotionen, die Leidenschaft und die Körperlichkeit des Fußballs“ vermitteln. Dafür verantwortlich zeichnet das erwähnte Maschinelle Lernen mit einem intelligenten Algorithmus, der aus 8,7 Millionen eingefangenen Frames in Echtzeit animierte Bewegungen generiert.

Damit sollen die Begegnungen auf dem Spielfeld und verschiedenste Interaktionen zwischen den Spielern lebensecht eingefangen werden – und keine Spielerbewegung dabei ausgelassen sein, unabhängig ob „mit und ohne Ball, egal ob Schuss, Pass, Flanke oder Ballannahme“, wie es in einer Mitteilung zu „FIFA 22“ heißt. Bei EA zeigt man sich mit der Neuentwicklung höchst zufrieden.

EA-FIFA-General-Manager Nick Wlodyka kommentierte:

„FIFA 22 gibt Millionen von Fans aus aller Welt die Chance, ihrem Lieblingssport so nah zu kommen wie noch nie. Wir wissen, dass jeder FIFA auf unterschiedliche Art und Weise erlebt. Aber das Gameplay auf dem Rasen ist die Konstante, die sie alle zusammenbringt, und es freut uns außerordentlich, in diesem Punkt umfangreiche Innovationen anbieten zu können. HyperMotion verstärkt dieses Element auf den Next-Gen-Plattformen noch zusätzlich und ermöglicht bahnbrechendes Fußball-Gameplay.“

Auch andere Aspekte von „FIFA 22“ sollen naturgemäß verbessert und erneuert werden, sowohl Gameplay-Features als auch beliebte Modi wie Karrieremodus, VOLTA FOOTBALL, Pro Clubs oder FIFA Ultimate Team werden optimiert oder erneuert, zudem sollen die Torhüter dank eines überarbeiteten Systems besser reagieren. Im Karrieremodus dürft ihr nun einen eigenen Verein gründen, VOLTA erhält zudem ein Umstyling.

Die Liste der Neuerungen ist lang

Im Sommer möchte EA mehr zu „FIFA 22“ enthüllen und weitere Innovationen präsentieren. Bis zur Veröffentlichung ist es auch nicht mehr lange hin, denn bereits am 1. Oktober 2021 soll die Fußballsimulation für PlayStation 5, Xbox Series X|S, PC (Origin und Steam), Google Stadia, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.