Der Ball ist rund. Das ist auf der Videospielmesse E3 nicht anders – nur dass die FIFA in den letzten Wochen bei Fußballfans aus verständlichen Gründen nicht sonderlich gut dasteht. So wurde der Auftritt von Spielerlegende Pelé auf der Pressekonferenz des Publishers EA mit verhaltener Begeisterung aufgenommen.

Und auch Pelés Rede über den Zusammenhalt sowie die Sportlichkeit im Fußball wirkte ob der Skandale um den Weltverband etwas eigenartig. Aber sei's drum. Denn natürlich erscheint auch in diesem Jahr ein neuer Ableger der FIFA-Reihe. Und natürlich hat FIFA 16 im Vergleich zur Vorjahresversion einen Packen optimierter Features im Gepäck.

So ist das Ganze grafisch, wie zu erwarten war, in ein beeindruckendes Korsett verpackt – doch auch ansonsten hat sich auf technischer Seite einiges getan: Passspiel sowie Dribbling wurden verfeinert, die Verteidigung ebenso, ihr könnt nun Passwege taktischer zustellen. Das Spiel über die Flanke soll um einiges gefährlicher werden. Die größte Neuerung stellt aber wohl die längst überfällige Einbeziehung des Frauenfußballs in das Geschehen dar – hier dürft ihr zukünftig aus zwölf weiblichen Teams wählen, darunter die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft.

Einen ersten Eindruck von FIFA 16 verschafft ihr euch in diesem Trailer – Pelé inklusive …