Die ‘Dragonball Z’-Videospiele erfüllen den Spielern den lang gehegten Traum, als Super Saiyajins selbst mit verheerenden Kampfsportattacken und Energiewellen wie dem „Kamehameha“ die Landschaft zu planieren und ihre Gegner durch Gebirgsmassive zu prügeln. Ein Fan arbeitet an seinem eigenen ‘Dragonball Z’-Game, das er mit der Unreal-4-Engine der neuesten Generation realisieren möchte. Und wie diese Techdemo zeigt, ist das Ergebnis schlichtweg beeindruckend.

Erscheint eine neue Engine, also ein grafischer oder akustischer Motor für ein Videospiel, so ist das nicht immer nur für die Entwickler und Publisher ein Grund zum Frohlocken. Ebenso können sich die Spieler über immer lebensechtere Grafiken und immer wuchtigeren und präziseren Sound freuen. Doch auch technisch versierte Internetnutzer lieben es, alles Mögliche in den neuen Engines umzusetzen oder alte Spieleklassiker in neuem Gewand in Form von Trailern zur Schau zu stellen.

Manche entwickeln dabei gleich komplette, echte Videospiele. So wie der Herr, der im Internet unter dem Namen „emudshit“ firmiert. Der arbeitet an einem Spiel, das er ‘Dragonball Unreal’ getauft hat. Und wie das durchaus spektakuläre Video aus der Techdemo zeigt, passt dieser Name sehr gut. Denn es kommt nicht nur die Unreal-4-Engine zum Einsatz, sondern unwirklich gut sieht das Spiel noch dazu jetzt schon aus – und wirkt für ein Ein-Mann-Projekt extrem beeindruckend. Aber glaubt nicht uns, glaubt euren eigenen Augen und schaut euch das Video an.

Quelle: unilad.co.uk