Die Superlative in der Videospielbranche haben schon längst Nennwerte erreicht, die mit Hollywood mehr als mithalten können, die Traumfabrik gar blass aussehen lassen. Aktuelles Beispiel ist das am 09. September erschienene Werk der Shooterschmiede Bungie. Alleine schon die Entwicklung von Destiny soll eine halbe Milliarde (!) Dollar verschlungen haben.

Diese Summe wurde zwar nie offiziell bestätigt, gilt in Fachkreisen aber als gefestigt. Damit einhergehend war die Skepsis im Vorfeld groß, ob Destiny diese horrende Summe überhaupt wieder einspielt. Natürlich sind neue Marken willkommen, aber auch riskant. Von Melkkühen wie Call of Duty inspiriert, wurde Destiny folglich als Online-Shooter konzipiert. Wie viel von der angekündigten Single-Player-Erfahrung übriggeblieben ist, verraten wir euch in unserem kommenden Testbericht.

Nun, zwei Tage nach der Veröffentlichung, gibt Publisher Activision bekannt, dass Destiny bereits am ersten Tag mehr als 500.000.000 Dollar eingespielt hat. Eine Summe, die uns sehr bekannt vorkommt. Seltsamer Zufall. Insofern dürfte man sich bei Activision sehr gefreut haben, denn damit hat Destiny einen neuen Rekord aufgestellt und ist der größte Start einer neuen Videospielmarke.