Schaut man sich die Entwicklungen der Film- und Videospiel-Branche der letzten Jahrzehnte an, zeichnen sich in mehrfacher Hinsicht Trends und immer wieder auftretende Themen ab. Außerdem wird einem dabei rasch klar: Der deutsche Jugendschutz und das Zombie-Thema stehen miteinander auf Kriegsfuß. Da hat es im Laufe der Jahre so einige Titel zensorisch hinweggerafft. Seinerzeit insbesondere im Visier der Jugendschützer: der Xbox-Titel ‘Dead Rising’, bei dem man als Fotojournalist Frank West gegen unzählige Untote antrat. Das Spiel ist in Deutschland beschlagnahmt und hat zwei Nachfolger.

Nach diversen Leaks und Gerüchten steht fest: ‘Dead Rising 4’ ist in der Mache. Auf der Entertainment-Messe E3 in Los Angeles ließ man bei Capcom die Bombe platzen und kündigte das Spiel mit einem Trailer an, der auch erste Spielszenen enthält und den wir euch an dieser Stelle keinesfalls vorenthalten möchten.

Toll für Fans: Frank West ist wieder mit von der Partie und kehrt 16 Jahre nach dem Erstling ins Städtchen Williamette zurück, wo alles angefangen hat. Zur Weihnachtszeit stellt er sich einmal mehr gigantischen Zombiehorden und zerschmettert untotes Fleisch mit einem Arsenal aus klassischen sowie selbstgebastelten, herrlich absurden Waffen, darunter die elektrische Axt oder die Feuerwerk-Armbrust. Auch in seinem Arsenal: ein mächtiger Exo-Anzug, der übermenschliche Stärke verleiht. Während der Zombie-Schnetzelei könnt ihr natürlich wieder jede Menge alberner Selfies machen. Bloody X-Mas heißt es, wenn Dead Rising passend zum Weihnachtsgeschäft 2016 erscheinen wird.