Es ist soweit, der Zweite Weltkrieg ist mit „Call of Duty: WWII“ auf den Konsolen und PCs dieser Welt ausgebrochen. Ganz offiziell erst am 03. November 2017, allerdings tummeln sich die Vorbesteller bereits auf den Server-Schlachtfeldern. Wie passend, dass Activision jetzt einen neuen Trailer veröffentlicht hat, der fetzige Kriegsaction im Mehrspieler zeigt. Genauer gesagt, das blutige Treiben auf der Multiplayer-Karte „Carentan“. Diese ist besonders CoD-Veteranen bekannt und ist auch historisch ein denkwürdiger Ort.

Carentan ist nämlich eine kleine Stadt in Frankreich, die während des Zweiten Weltkriegs und der Schlacht um Carentan in die Geschichtsbücher einging. Das Gefecht dauerte vom 08. bis zum 15. Juni 1944 und war Teil der alliierten Operation Overlord auf der französischen Halbinsel Cotentin im Département Manche. Carentan liegt im Hinterland des Strandabschnittes Utah, wo bekanntlich die US-Armee am 06. Juni im Zuge des D-Days landete. Aber genug der Geschichtsstunde. Auf der Multiplayer-Karte stehen sich Deutsche und Alliierte an diesem geschichtsträchtigen Ort zwischen zerstörten Gebäuden gegenüber. Der Trailer zeigt, wie stimmig dies für die virtuellen Kämpfer umgesetzt wurde. Die Karte steht zum Start des Spiels allen Besitzern des Season Passes und der Digital Deluxe Edition zur Verfügung.

Die Story hinter „Call of Duty: WW2“ und der Solokampagne handelt übrigens von Red Daniels, Rekrut der 1st Infantry Division, der in die Normandie abkommandiert wird. Und zwar zusammen mit Kamerad Zussman – beide landen direkt mit am Omaha Beach an, wo es am D-Day bekanntlich überaus brutal und blutig zuging. Von dort aus geht es gegen die Nazis über Paris bis nach Aachen. Egal, ob Mehrspieler-Fans oder solo, auf „Call of Duty: WWII“ können sich alle Fans von Kriegsshootern freuen!