Ein neues Jahr, ein neues Call of Duty. In der jährlichen Rotation der Shooter-Hit-Reihe ist als Nächstes die Black Ops“-Reihe dran. „Call of Duty: Black Ops 4“ will die Dinge im Herbst anders angehen als seine Vorgänger – mit einigen dramatischen Veränderungen. Der erste Trailer für den Multiplayer-Modus ist taufrisch erscheinen und zeigt, was Sache ist. Ihr könnt ihn euch hier zu Gemüte führen.

Wer auf spannend erzählte Einzelspieler-Geschichten steht und das Spielen im Alleingang auch erst einmal lernen möchte, muss nun sehr stark sein: „Call of Duty: Black Ops 4“ setzt nur noch auf reine Mehrspieler-Unterhaltung. Insbesondere der extrem populäre „Battle Royal“-Modus, der vor allem durch beliebte Spiele wie „Player Unknown Battlegrounds“ und „Fortnite“ repräsentiert wird, findet nun seinen Weg zu „Call of Duty: Black Ops 4“.

Mit allerhand Hightech-Gadgets, Waffen und zum ersten Mal auch Fahrzeugen setzen sich die Spieler im „Call of Duty: Black Ops 4“ Battle Royal zu – bis am Ende nur noch einer auf der Map steht. Noch gibt es keine echten bewegten Bilder zu diesem „Blackout“ genannten „Battle Royal“-Modus.

Wie hingegen der „herkömmliche“ Multiplayer in Bewegung aussieht, seht ihr in diesem Trailer. Toll ist: Die „Specialists“ genannten Avatar-Typen kehren zurück und erlauben es euch, das Schlachtfeld durch verschiedene Fähigkeiten, Defensiv-Schilde oder Sensor-Typen zu dominieren und aufzudecken.

„Call of Duty: Black Ops 4“ wird am 12. Oktober 2018 für PlayStation 4, Xbox One sowie auf Blizzards Battlenet-Plattform auf PC erscheinen.