Vielen gilt er als einer der am meisten verstörenden Horrorfilme aller Zeiten, der ein ganzes Subgenre begründete: „The Blair Witch Project“. Alle paar Jahre erscheint ein Remake oder eine Fortsetzung – jetzt, nach Jahrzehnten, bekommt „Blair Witch“ auch eine Versoftung: Das Videospiel dazu wird erscheinen – und einen ersten Trailer zu dem Ganzen gibt es auch. Diesen findet ihr im Anschluss.

Found-Footage-Horror als Videospiel? Geht das? Fragt man die Entwickler von Bloober Team, dann ist das sogar eine ideale Kombo. Recht haben sie – Spiele wie „Outlast“ beweisen, wie gut solche psychologischen Horrorgames funktionieren können. „Blair Witch“ versetzt uns in die Zeitlinie des ersten Films von 1999 und wird für den PC sowie die Xbox One erscheinen.

Unsere einzigen Begleiter in der Handlung des Spiels sind unser treuer Hund und eine Kamera, wenn wir die Wälder der Hexe von Blair erforschen. Denn im Spiel ist es 1996 und ein kleiner Junge wird vermisst. Als Ex-Cop Ellis beteiligen wir uns als freiwilliger Helfer an der Suche, nur um dem finsteren Geheimnis des Hexenwaldes auf die Schliche zu kommen – nicht Ellis‘ beste Idee, denn auf ihn wartet das Grauen.

Am 30. August soll „Blair Witch“ für Xbox Gamepass erscheinen. Allzu lange müssen wir also nicht mehr warten.