Bereits im Vorfeld der E3 wurden ein erster Trailer zu Assassin’s Creed Unity sowie einige Bilder veröffentlicht – oder sagen wir: eher geleakt. Auf der E3 hat Ubisoft dann endlich die Katze aus dem Sack gelassen und erstes Material mit Spielszenen des Next-Gen-Assassinen-Titels gezeigt.

In dem siebeneinhalbminütigen Demomaterial kämpft sich und klettert Assassine Arno über die Dächer von Paris. Die Stadt ist in Aufruhr, die vielbeschäftigten Guillotinen werden regelmäßig geölt und Frankreich befindet sich mitten in der Revolution. Mord und Blutvergießen auf den Straßen sind an der Tagesordnung. Wir können als Arno einschreiten und den Betroffenen helfen, riskieren so allerdings, unsere Tarnung aufzugeben. Oder wir lösen einen der vielen rätselhaften Morde, die uns als Nebenaufgaben zugetragen werden. Neu ist auch das Parkour-System, welches weiter verfeinert wurde. So gibt es nun die Möglichkeit des kontrollierten Abstiegs, sodass wir uns nicht erst mühselig einen Weg nach unten suchen müssen. Ins Auge fallen uns dabei besonders die geschmeidigeren Animationen, wenn sich Arno seinen Weg auf und durch die Pariser Straßen bahnt.

Das Videomaterial wird übrigens von keinem Geringeren als Thomas Nero Wolff, dem deutschen Sprecher von Hugh Jackman, kommentiert.