Schon seit den frühesten Tagen der Rüstungsindustrie war Deutschland in dieser Branche sehr präsent und produzierte einige der besten Panzer weltweit. Während die ersten Fahrzeuge – meist gepanzerte Autos, aber auch die frühen A7V Panzer – schon im ersten Weltkrieg produziert wurden, waren es die Panzer des Zweiten Weltkrieges, die Deutschlands Ruf als beste Panzerschmiede der Welt mit legendären Fahrzeugen wie dem Panther oder dem Tiger etablierten.

Nach dem Krieg wurde diese Tradition in West-Deutschland fortgesetzt. Die neugegründete deutsche Armee, die Bundeswehr, wurde zunächst mit amerikanischen Fahrzeugen ausgestattet, ging aber bald dazu über in Deutschland produzierte Ausrüstung zu nutzen. Dies führte zur Produktion der legendären Leopard Reihe, der deutschen Nachkriegspanzer, die zu den besten Kampfpanzern überhaupt zählen.

In Armored Warfare nehmen deutsche Fahrzeuge viele Rollen basierend auf ihrer Konfiguration ein. Die Kampfpanzer sind üblicherweise nicht so stark gepanzert wie amerikanische oder sowjetische Gegenstücke, verfügen allerdings über moderne Panzerungskonzepte sowie erweiterte Features wie ein aktives Schutzsystem. Trotzdem sind sie recht mobil und besitzen eine exzellente Feuerkraft dank der 120mm Rheinmetall Glattohrkanone, welche derzeit als am weitesten verbreitete in der NATO gilt.

Bei My.com und Obsidian Entertainment sind stolz darauf, die deutschen Fahrzeuge genau darzustellen, da ihre Relevanz nichts Geringeres erfordert. Die derzeit stattfindende Panzerfest Kampagne ist mit einer Geschichte verbunden, die direkt in Deutschland stattfinden und in welcher drei private Söldnerfraktionen um die Vorherrschaft ringen.
Deutsche Fahrzeuge besitzen einen wesentlichen Anteil an dieser Kampagne – hier sind drei Beispiele der wichtigsten deutschen Fahrzeuge, welche sich derzeit im Spiel befinden.

Leopard 2 Kampfpanzer

Es ist ein weitverbreitetes Missverständnis, dass der Leopard 2 produziert wurde, um den älteren Leopard 1 abzulösen. Tatsächlich sollte er den amerikanischen M48 ablösen, während der Leopard 1 den M47 ersetzen sollte. Es war also vorgesehen, dass beide Fahrzeuge parallel zueinander eingesetzt wurden.
Die zwei entscheidenden Neuerungen waren die 120mm Rheinmetall Glattrohrkanone, die die 105mm Royal Ordnance L7 ablöste und die fortschrittliche Panzerung, die Schutz vor den modernen sowjetischen Kampfpanzern bot. Der Leopard 2 war unter den europäischen Nato-Mitgliedern sehr beliebt und wird bis heute weiterentwickelt, damit er auch weiterhin eingesetzt werden kann. Mehrere Versionen des Leopard 2 Kampfpanzers finden sich in Amored Warfare wieder:

  • Leopard 2 (die ursprüngliche Produktion aus den 1970er Jahren)
  • Leopard 2 AV (die „amerikanische Version“ – ein Prototype, der für den direkten Vergleich mit dem amerikanischen Abrams entwickelt wurde)
  • Leopard 2A5 und 2A6 (eine weiterentwickelte Versionen der ursprünglichen Produktion)
  • Leopard 2A7-140 (eine zukünftige Weiterentwicklung des Leopard 2 mit Deisenroth ESPACE Panzerung und einer experimentellen 140mm Kanone)

Der Leopard 2 ist daher sehr präsent auf den Schlachtfeldern von Armored Warfare. Alle The Leopard 2 Varianten in Armored Warfare teilen gemeinsame Merkmale – durchschnittliche Panzerung zu Gunsten von exzellenter Feuerkraft und Mobilität. Die Leopard 2 Serie besteht nicht aus spezialisierten Fahrzeugen, aber verfügt auch über keine signifikanten Nachteile.

Panzerhaubitze 2000

Die Panzerhaubitze 2000 (PzH 2000) ist womöglich eine der besten Selbstfahrlafetten auf der Welt, vielleicht sogar die Beste. Sie wurde in den 1990er jahren als Teil des modernen Artilleriefahrzeug-Programms für Deutschland durch Krauss-Maffei Wegman und Rheinmetall entwickelt. Ihre 155mm Kanone wird halb-automatisch geladen und verfügt über eine erstaunliche Feuerrate –  bis zu 13 Granaten pro Minute (abhängig von Bedingungen) –  sowie ebenfalls das Abfeuern mehrerer Granaten nacheinander, welche allerdings zum selben Zeitpunkt einschlagen (allgemein als MRSI-Feuermodus bekannt).
Die PzH 2000 wurde im deutschen Kriegseinsatz in Afghanistan eingesetzt und die Ergebnisse waren generell positive, allerdings gab es Probleme mit der dortigen staubigen Umgebung. Mehrere Länder entschieden sich dafür, die PzH 2000 zu erwerben, um die alternde amerikanische M109 Selbstfahrlafetten zu ersetzen.
In Armored Warfare ist die Panzerhaubitze 2000 eine Tier 8 Selbstfahrlafette und möglicherweise das beste Fahrzeug seiner Klasse auf dieser Stufe im Spiel. Mit einer hohen Genauigkeit und Feuerrate kann die Panzerhaubitze ihre Feinde auch auf extreme Entfernung verwüsten.

Wiesel 2 Kettenfahrzeugplattform

Das leichte und flinke Wiesel ist zweifellos eines der besten Aufklärungsfahrzeuge in Armored Warfare. Schnell und agil, wurde es als Aufklärer und Unterstützungsfahrzeug für die Fallschirmspringer entwickelt. Der Bedarf an dieser Entwicklung war die Möglichkeit, das Fahrzeug in der Luft zu transportieren und es auch aus der Luft in den Einsatz zu entsenden. Das Wiesel 2 ist eine vergrößerte Version des Wiesel 1, welches allerdings über keine Nachteile gegenüber seinem kleineren Vorgänger in Puncto Beweglichkeit verfügt.  Die Bewaffnungsoptionen beinhalten entweder eine Autokanone oder einen Raketenwerfer. Unbeachtet für welche Option sich die Spieler entscheiden, ist das Wiesel 2 ein effektiver Aufklärer sowie eine Herausforderung auf dem Schlachtfeld.
Die deutschen Fahrzeuge in Armored Warfare gehören zu den stärksten ihrer Klassen und präsentieren stolz die berühmte Qualität der deutschen Ingenieurskunst sowie die Stärke der Panzer-Entwicklung. Wir hoffen, dass sie euch gefallen und freuen uns, euch auf dem Schlachtfeld zu begegnen!