Was macht Bastian Schweinsteiger heute? Bastian Schweinsteiger, einer der Superstars des Fußballs der letzten Dekade. Doch was macht der Weltmeister von 2014 heute eigentlich? Aufgewachsen grenznah zu Österreich nahe Rosenheim, war er schon früh fußballbegeistert. 1998, mit 17 Jahren, heuerte er beim FC Bayern München an und durchlief die Jugendabteilungen bis zum Profikader. Zu diesem Zeitpunkt war noch gar nicht auszumalen, was für eine steile Karriere Bastian Schweinsteiger hinlegen würde.

Es war der 13. November 2002, als „Schweini“ sein Bundesligadebüt gab. Fun Fact, die Sportjournalisten sprachen ihn damals immer mit Sebastian an, was „Bastian“ Schweinsteiger dann immer wieder korrigieren musste. Das legte sich dann aber mit der Zeit, spätestens als er zum besten Bestandteil und zur Führungsfigur des FCB mutierte. Zwischen 2002 und 2015 bestritt Sebastian Schweinsteiger für den FC Bayern München 342 Bundesligaspiele, erzielte dabei 45 Tore und wurde  acht Mal Deutscher Meister und sieben Mal Pokalsieger. Den größten Erfolg stellt dabei sicherlich das Jahr 2013 dar, wo er mit den Bayern das Triple holte – mit dem Gewinn der Meisterschaft, des DFB-Pokals sowie der Krone in der Champions League.

Bastian Schweinsteiger – Weltmeister & Publikumsliebling

Bastian Schweinsteiger war aber in seiner Hochzeit sowohl Leitfigur als auch Publikumsliebling in der Nationalmannschaft, für die er zwischen 2004 und 2016 121 Spiele bestritt und 24 Tore erzielte. Neben der Vize-Europameisterschaft 2008 zählt ohne Frage der Weltmeistertitel bei der WM in Brasilien 2014 zu seinen Highlights. Seine Leistung, mit dieser unbändigen Einsatzbereitschaft und dem Siegeswillen über 120 Spielminuten im Finale gegen Argentinien, zählt zu den besten seiner Karriere. Im Juli 2016 trat er als Nationalspieler zurück.

Im Jahre 2015 verließ Sebastian Schweinsteiger nach 17 Jahren den FC Bayern München und heuerte bei Manchester United an, wo er bis 2017 spielte. In dieser Zeit gewann er die Europa League 2017 und wurde englischer Pokal-, Ligapokal- sowie Supercup-Sieger. Nach seinem Engagement in England wechselte er zum Ende seiner Karriere noch einmal. Es ging in die Major League Soccer zu Chicago Fire, wo er bis 2019 spielte. Im vergangenen Oktober beendete Bastian Schweinsteiger seine aktive Laufbahn als Fußballer.

Was macht Bastian Schweinsteiger heute?

Da bleibt sicherlich noch mehr Zeit für seine Social-Media-Kanäle, auf denen ihm Millionen von Fans folgen. Freuen über mehr Zeit werden sich auch seine beiden Kids, die er mit der serbischen Tennisspielerin Ana Ivanovic hat, mit der Bastian Schweinsteiger seit Juli 2016 verheiratet ist. Aber nur die Hausmann- oder Papa-Rolle einnehmen will Schweini in Zukunft nicht, will er doch nach eigener Aussage dem Fußball treu bleiben. So wird man den 35-jährigen Schweinsteiger im nächsten Jahr im Fernsehen sehen können, und zwar als TV-Experten für die ARD.

Die Zukunft steht Bastian Schweinsteiger offen, auch in der Nationalmannschaft, wie Bundestrainer Joachim Löw kürzlich über ihn sagte: „Für ihn haben wir immer einen Platz“. Natürlich käme auch eine Trainer-Tätigkeit in Frage, aber mit diesem Thema beschäftigt er sich aktuell noch nicht. Klar ist, Bastian Schweinsteiger wird uns erhalten bleiben im Fußball. Wir sind gespannt, was neben dem TV-Experten Schweinsteiger noch folgt.